Volks­mu­sik-Stars gas­tie­ren in Bad Saul­gau

Im Stadt­fo­rum fin­det ein Abend für die gan­ze Fa­mi­lie statt – SZ ver­lost Kar­ten

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - VERANSTALTUNGEN -

BAD SAUL­GAU (sz) - Be­reits zum zwei­ten Mal lädt die Hei­mat-Tour die gro­ßen Stars der Volks­mu­sik­sze­ne für Don­ners­tag, 5. Ja­nu­ar, um 20 Uhr, ins Bad Saul­gau­er Stadt­fo­rum ein. Die­ses Jahr sind die Wil­de­cker Herz­bu­ben, Ge­ri der Klos­ter­ta­ler, Han­sy Vogt und Die Feld­ber­ger da­bei.

Die TV-be­kann­ten Stars prä­sen­tie­ren auf ein­drucks­vol­le Art und Wei­se ih­re Hei­mat. Die Gäs­te er­war­tet ein wun­der­schö­ner Abend für die gan­ze Fa­mi­lie vol­ler gu­ter Laune, mit Zeit zum Träu­men, zum Ab­schal­ten, zum Mit­sin­gen und Schun­keln – der idea­le Start in das neue Jahr 2017, ver­spricht der Ver­an­stal­ter.. Die Wil­de­cker Herz­bu­ben sind im wahrs­ten Wort­sinn zwei Pfunds­ker­le. Sie über­zeu­gen mit mar­kan­ter Stim­me und viel Herz. 98 Pro­zent der Deut­schen ken­nen die Voll­blut­mu­si­ker Wolf­gang Schwalm und Wil­fried Gliem. Ti­tel wie „Her­zi­lein“, „Zwei Ker­le wie wir", oder „Hal­lo Frau Nach­ba­rin“sind in­zwi­schen Kult. Das be­lieb­te hes­si­sche Volks­mu­si­kDuo trägt auch nach über 25 Jah­ren und 14 Al­ben sein Herz auf der Zun­ge und Le­bens­freu­de im Her­zen. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren ha­ben die Wil­de­cker Herz­bu­ben so ziem­lich al­les ge­macht und ge­schafft, was man sich als Volks­mu­si­kant nur wün­schen kann: aus­ver­kauf­te Tour­ne­en, un­zäh­li­ge Fern­seh­auf­trit­te, Hit­pa­ra­den im TV und Ra­dio, ein ei­ge­nes Koch­buch, Dop­pel-Pla­tin, Pla­tin- und Gold-Aus­zeich­nun­gen. Mit den Klos­ter­ta­lern ver­kauf­te Ge­ri über 8 Mil­lio­nen Ton­trä­ger. Er ist zu­dem zwei­fa­cher Gewinner des „Grand Prix der Volks­mu­sik“, des Echos so­wie 17 Gol­de­ner Schall­plat­ten. Ge­ri der Klos­ter­ta­ler ge­hört zur Ober­klas­se der ös­ter­rei­chi­schen Volks­mu­sik­sze­ne und un­ter­hält mitt­ler­wei­le seit über zwei Jahr­zehn­ten sein Pu­bli­kum ne­ben der Mu­sik zu­dem mit Witz und Hu­mor.

Das ös­ter­rei­chi­sche Mul­ti­ta­lent ist Song­schrei­ber und Mul­ti­in­stru­men­ta­list. Er spielt un­ter an­de­rem Sa­xo­fon, Pan-Flö­te, Du­del­sack, Stei­ri­sches Alp­horn, Xy­lo­fon und Did­ge­ri­doo. Han­sy Vogt ist der ge­bo­re­ne En­ter­tai­ner; seit über 25 Jah­ren be­geis­tert der Schwarz­wäl­der die Men­schen mit sei­ner Na­tür­lich­keit, mit sei­nem La­chen und mit sei­ner Pro­fes­sio­na­li­tät. Als Fern­seh­mo­de­ra­tor hat er in Hun­der­ten Sen­dun­gen die Land­schaft vor­ge­stellt, ku­li­na­ri­sche Ge­heim­tipps prä­sen­tiert und dem Zu­schau­er kul­tu­rel­le High­lights ge­zeigt.

Auf der Büh­ne sorgt er li­ve für Un­ter­hal­tung. Er ist Sän­ger der Feld­ber­ger aus dem Hoch­schwarz­wald, die für ih­re Gu­te-Laune-Lie­der und ih­ren Charme be­kannt sind. Ih­re Büh­nen­show ist lus­tig und be­sinn­lich zugleich. Im ZDF-Fern­seh­gar­ten sind die Feld­ber­ger eben­so Stamm­gäs­te wie bei den Fern­seh­sen­dun­gen des SWR. Mit meh­re­ren Gold- und Pla­ti­n­aus­zeich­nun­gen ha­ben sie mitt­ler­wei­le Kult­sta­tus er­reicht. Ih­re Hei­mat re­prä­sen­tie­ren die vier Män­ner nicht nur mit ih­rem Band­na­men, sie sind of­fi­zi­el­le mu­si­ka­li­sche Bot­schaf­ter des Schwarz­walds

FO­TO: MAN­FRED ES­SER

Die Feld­ber­ger sind of­fi­zi­el­le mu­si­ka­li­sche Bot­schaf­ter des Schwarz­walds.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.