FVR geht auf Platz vier in die Win­ter­pau­se

Fuß­ball-Ober­li­ga: FV Ra­vens­burg - Of­fen­bur­ger FV 3:0

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - REGIONALSPORT -

RA­VENS­BURG (tk) - Er­folg­rei­cher Jah­res­ab­schluss in der Ober­li­ga für den FV Ra­vens­burg. Die Fuß­bal­ler des FV ge­wan­nen am Sams­tag­nach­mit­tag auf dem Kun­st­ra­sen­platz des TSB Ra­vens­burg ge­gen den Of­fen­bur­ger FV mit 3:0. Es war das letz­te Ober­li­ga­spiel in die­sem Jahr, am kom­men­den Sams­tag spielt Ra­vens­burg im Ach­tel­fi­na­le des würt­tem­ber­gi­schen Ver­bands­po­kals aber noch ge­gen den SSV Ulm 1846.

„Mit 33 Punk­ten kön­nen wir zu­frie­den sein“, sag­te FV-Trai­ner Wolf­ram Ei­tel. „Aber die neun Un­ent­schie­den tun schon ein biss­chen weh.“Mit dem Er­geb­nis am Sams­tag war Ei­tel zu­frie­den, er be­män­gel­te aber ein paar Ball­ver­lus­te zu viel in der ers­ten Halb­zeit. In Ge­fahr ge­riet der Heim­sieg je­doch nicht, Of­fen­burg hat­te nur ei­ne rich­tig gu­te Chan­ce. „Die zehn Punk­te aus den letz­ten drei Spie­len soll­ten uns Selbst­ver­trau­en ge­ben für die Par­tie ge­gen Ulm“, blick­te Ei­tel auf das Po­kal-Ach­tel­fi­na­le am kom­men­den Sams­tag ge­gen den Re­gio­nal­li­gis­ten vor­aus. Me­sic hält stark In der vier­ten Mi­nu­te hat­te Ra­vens­burg die ers­te di­cke Chan­ce. Die gu­te Flan­ke von Ha­run To­prak von der rech­ten Sei­te nahm Jo­na Bo­ne­ber­ger am lan­gen Pfos­ten di­rekt, der Schuss strich knapp über Of­fen­burgs Tor. Trai­ner Wolf­ram Ei­tel rief sei­ner Mann­schaft von der Sei­te im­mer wie­der „ge­dul­dig“zu. Den­noch gab es an­fangs ei­ni­ge Ball­ver­lus­te in der Vor­wärts­be­we­gung.

In der 21. Mi­nu­te klapp­te dann mal ein Spiel­zug bis zum En­de. To­prak leg­te im Straf­raum zu Bo­ne­ber­ger, der über­legt mit rechts ins lan­ge Eck zum 1:0 traf. Of­fen­burg war aber wei­ter gut im Spiel, die Gäs­te lie­ßen ab und an den Ball rich­tig gut lau­fen. Den Ab­schlüs­sen fehl­te je­doch die Prä­zi­si­on. Ganz an­ders Ra­vens­burg: In der 31. Mi­nu­te lie­ßen Da­ni­el Hört­korn, Jascha Fie­sel und Bo­ne­ber­ger den Ball auf der lin­ken Sei­te lau­fen, Fie­sel brach­te den Ball in die Mit­te, Hört­korn tun­nel­te Tor­wart Ron Fahl­teich zum 2:0.

In den zwei­ten 45 Mi­nu­ten war Of­fen­burg zu­dem mit ei­nem Mann we­ni­ger, denn Mar­co Jun­ker hat­te kurz vor der Pau­se die Gelb-Ro­te Kar­te ge­se­hen. Für ein Foul im Mit­tel­feld wur­de der Of­fen­bur­ger zu­nächst nicht ver­warnt, dann sah der Mit­tel­feld­spie­ler je­doch zwei­mal Gelb nach harm­lo­se­ren Ak­tio­nen – kei­ne Fra­ge, der Platz­ver­weis war um­strit­ten. Die Gäs­te zo­gen sich in Un­ter­zahl wei­ter zu­rück, Ra­vens­burg dik­tier­te zu Be­ginn der zwei­ten Halb­zeit die Par­tie.

Der FV hat­te auch ei­ni­ge Chan­cen, oh­ne sie zu nut­zen. Ei­ne Flan­ke von Bo­ne­ber­ger ging an al­len vor­bei, ge­gen Wohl­farth pa­rier­te OFV-Tor­wart Fahl­teich. Nach ei­ner Flan­ke von Jo­nas Wiest ver­län­ger­te Rah­man Soyu­do­gru per Kopf, am lan­gen Pfos­ten ver­pass­te To­prak knapp. Als Fahl­teich ei­nen Schuss von Jascha Fie­sel nur ab­klat­schen ließ, setz­te Soyu­do­gru den Nach­schuss an den Pfos­ten. We­nig spä­ter köpf­te Bo­ne­ber­ger über das Tor. In der 83. Mi­nu­te gab es dann die end­gül­ti­ge Ent­schei­dung. Fahl­teich führ­te ei­nen Ab­stoß schwach aus, Wiest er­ober­te sich den Ball, in der Mit­te muss­te Soyu­do­gru nur noch ein­schie­ben – 3:0.

FO­TO: DEREK SCHUH

Der FV Ra­vens­burg (links Se­bas­ti­an Mähr) kam beim 3:0 ge­gen den Of­fen­bur­ger FV (Tor­wart Ron Fahl­teich) zu vie­len Chan­cen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.