Der Chor „im­Puls“bie­tet zwei­stün­di­gen Hör­ge­nuss

Neuf­ra­er Chor ge­stal­tet Ad­vents­kon­zert in der St-Mau­ri­ti­us-Kir­che

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - ALB/LAUCHERT - Von Sa­bi­ne Rösch

NEUF­RA - Auch in die­sem Jahr hat es Chor­lei­te­rin Re­gi­na Scho­ßer ge­schafft, mit ih­rem Chor ein be­ein­dru­cken­des Ad­vents­kon­zert ein­zu­stu­die­ren. Ver­zückt ver­lie­ßen die Be­su­cher nach knapp zwei St­un­den die Neuf­ra­er St. Mau­ri­ti­us-Kir­che, in­spi­riert von nach­hal­len­den Klän­gen der Chor­sän­ger. Der Spen­den­er­lös aus dem Kon­zert kommt die­ses Jahr der An­ge­lo-Stif­tung zu­gu­te.

Die Kir­che war aus­schließ­lich mit Ker­zen­licht be­leuch­tet, als der Chor fei­er­lich be­grü­ßend mit dem Lied „Du bist das Licht, se­lig sind die Barm­her­zi­gen“ein­zog. Es bot sich den Kon­zert­be­su­chern ein be­ein­dru­cken­des Bild der knapp 50 Sän­ger, die sich im Al­tar­raum po­si­tio­nier­ten. Schön an­zu­se­hen ist beim Chor „im­Puls“, dass der An­teil an Ju­gend­li­chen re­la­tiv hoch ist.

Die ein­füh­ren­den Ge­dan­ken zum The­ma des Kon­zer­tes „Se­lig die Barm­her­zi­gen“sprach Ve­re­na Krau­se. In­spi­riert durch das Jahr der Barm­her­zig­keit, wel­ches von Papst Fran­zis­kus im De­zem­ber ver­gan­ge­nen Jah­res aus­ge­ru­fen wur­de und das jetzt sein En­de nahm, rich­te­te Ve­re­na Krau­se ih­re ein­dring­li­chen Wor­te auf die sechs Wer­ke der Barm­her­zig­keit aus.

Chor­lei­te­rin Re­gi­na Scho­ßer hat­te mit dem Cho­ral von Al­bert Frey „Wer ist ein Gott wie Du, der die Sün­den ver­zeiht und das Un­recht ver­gibt?“den rich­ti­gen Ein­stieg in den be­son­de­ren Kon­zert­abend ge­wählt. Mit dem kirch­li­chen Weih­nachts­lied „Es ist ein Ros ent­sprun­gen“schaff­te es der Chor mit dem per­fekt ab­ge­stimm­ten Zu­sam­men­spiel der Stimm­la­gen, ei­ne ganz an­däch­ti­ge und ehr­fürch­ti­ge Stim­mung in das Got­tes­haus zu zau­bern.

Die un­ter­stüt­zen­de Chor­band, die sich aus Frank Acker an der Gi­tar­re, Hei­ko Bor­kow­sky am Schlag­werk, Ralf Rit­ter am Pia­no und Fer­di­nand Ries­ter am Misch­pult zu­sam­men­setzt, ist ein Al­lein­stel­lungs­merk­mal des Cho­res. Mal im Hin­ter­grund ganz zart spie­lend oder aber do­mi­nant un­ter­stüt­zend be­glei­te­te die Band die vor­ge­tra­ge­nen Lie­der. Acht So­lis­ten be­rei­cher­ten den Kon­zert­abend mit Ge­s­angs­ein­la­gen, die al­le­samt un­ter die Haut gin­gen.

Re­gi­na Scho­ßer for­der­te, wie im­mer beim Ad­vents­kon­zert, die Gäs­te auf mit­zu­sin­gen, so­dass die Kir­che für ein Lied zu ei­ner gro­ßen Ch­or­ge­mein­schaft wur­de. Ge­sun­gen wur­de das Lied „Ver­giss nicht zu dan­ken“. Um je­des vor­ge­tra­ge­ne Lied den Gäs­ten na­he zu brin­gen, wur­den die eng­lisch­spra­chi­gen Ti­tel vor­ab über­setzt vor­ge­tra­gen. Ei­ne schö­ne Ges­te, so wur­de der Ein­stieg in das je­wei­li­ge Liedthe­ma gut vor­be­rei­tet.

Der Chor be­ein­druck­te wie­der­um mit ei­nem schö­nen Kon­zert, wel­ches nach zwei Zu­ga­ben mit dem fei­er­li­chen Aus­zug und der er­neu­ten Bot­schaft „Du bist das Licht“be­en­det wur­de. Der Chor „im­Puls“wie­der­holt das Kon­zert am kom­men­den Sonn­tag, 11. De­zem­ber, ab 19 Uhr in der St­ein­hil­ber Pfarr­kir­che.

FO­TO: SA­BI­NE RÖSCH

Vie­le jun­ge Sän­ger wir­ken im Neuf­ra­er Chor „im­Puls“mit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.