Land zahlt Kos­ten für Uma zu­rück

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - OBERSCHWABEN UND DONAU -

SIGMARINGEN (abu) - Bei der Sit­zung des Ju­gend­hil­fe­aus­schus­ses hat Land­rä­tin Ste­fa­nie Bürk­le ei­nen Sach­stands­be­richt zu den un­be­glei­te­ten jun­gen Aus­län­dern (Uma) im Kreis ab­ge­ge­ben. Er­freut zeig­te sie sich über die Tat­sa­che, dass das Land die aus­ste­hen­den drei Mil­lio­nen Eu­ro für Uma im Kreis Sigmaringen bis Weih­nach­ten zu­rück­be­zah­len will. Der Kreis hat­te die Gel­der vor­ge­streckt. Das Land über­nimmt die ge­sam­ten Kos­ten für Uma. Der­zeit le­ben im Kreis 91 Uma, das Soll für den Kreis lie­ge bei 98 Ju­gend­li­chen. 37 sind beim Trä­ger Ma­ria­berg un­ter­ge­bracht, 31 im Haus Na­za­reth, sechs in Pfle­ge­fa­mi­li­en und vier in ei­nem Ju­gend­wohn­heim in He­chin­gen. Ein­zel­ne Uma sind in Pas­sau, drei in Frei­burg und drei im All­gäu un­ter­ge­bracht. Da hier der Be­treu­ungs­auf­wand grö­ßer sei, ver­su­che man die­se Art der Un­ter­brin­gung künf­tig zu ver­mei­den. Schwie­rig­kei­ten hät­ten sich da­durch er­ge­ben, dass Flücht­lin­ge län­ger als sechs Mo­na­te in der Erst­auf­nah­me­stel­le ver­weil­ten. Der Kreis ist auch für Ju­gend­li­che in der LEA zu­stän­dig. Auf­grund neu­er Re­ge­lun­gen zur bun­des­wei­ten Ver­tei­lung sei ei­ne Ent­las­tung des Krei­ses zu er­war­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.