Beim Dop­pel­kon­zert er­klin­gen klas­si­sche so­wie mo­der­ne Me­lo­di­en

Die Mu­sik­ka­pel­len Men­nin­gen und Rohr­dorf er­hal­ten da­für viel Ap­plaus vom Pu­bli­kum

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - MESSKIRCH - Von Karl Mä­ger­le

ROHR­DORF - In ei­ner fest­lich ge­schmück­ten Ben­zen­burg­hal­le ha­ben die Mu­sik­ka­pel­len Rohr­dorf und Men­nin­gen für Be­geis­te­rung bei den Zu­hö­rern ge­sorgt. Mit 36 Ak­ti­ven er­öff­ne­ten die Men­nin­ger un­ter Lei­tung von Paul Gai­ser den Kon­zert­abend, bei dem Le­na Irs­s­lin­ger durch das Pro­gramm führ­te. Die­ser be­gann mit dem schnei­di­gen Marsch „Mars der Me­di­ci“vom nie­der­län­di­schen Kom­po­nis­ten Wi­chers. Ei­ne Zu­sam­men­stel­lung der schöns­ten Me­lo­di­en aus den Wer­ken von „Ver­di“in ei­nem Ar­ran­ge­ment von Wal­ter Tu­sch­la, Sze­nen aus „Ri­go­let­ta“, wie auch aus dem Tri­umph­marsch aus „Aida“oder das Trink­lied „La Tra­viata“ka­men in ei­ner ge­fühl­vol­len Spiel­wei­se gut zum Aus­druck. Mit „Cross­lands“wag­ten sich die Men­nin­ger an ein Ober­stu­fen­stück, das in sei­ner mu­si­ka­li­schen Auf­füh­rung auch das Zu­sam­men­spiel der ein­zel­nen Re­gis­ter vor­brach­te. Der Ti­tel „Mu­sic“von John Mi­les ist ein Klas­si­ker, der auch beim Blas­or­ches­ter an die­sem Abend Wohl­ge­fal­len fand. Das von Kurt Gäb­le ar­ran­gier­te „Si­mon And Gar­fun­kel“, ein mo­der­nes Med­ley für Rock- und Pop­mu­sik, und die Pol­ka „Gol­de­ne Mu­sik“stell­ten den Ab­schluss des ers­ten Kon­zert­ab­schnitts dar.

Der olym­pi­sche Geist war mit der Hym­ne der Olym­pi­schen Spie­le von Seo­ul 1988 der Auf­takt des Kon­zert­teils der 40 Mu­si­ker des Rohr­dor­fer Orches­ters. Sehr do­mi­nie­rend war „Maza­ma“von Chat­ta­way, mit Me­lo­di­en aus der Sa­gen­welt, die Rhyth­mik von Schlag­zeug, Tu­ba und Kla­ri­net­ten in form­voll­ende­ter Art ver­ei­nen. Mit „Abba Gold“ern­te­te die Ka­pel­le rau­schen­den Bei­fall von­sei­ten des Pu­bli­kums. „Do­ka­ta“, ein Ar­ran­ge­ment in fünf Sät­zen von Ja­cob de Ha­an, ver­lang­te ein aus­ge­spro­che­nes Zu­sam­men­spiel auf­grund der Tem­pis und Dy­na­mik so­wie der Ab­stu­fung der Ton­stär­ke, was den Mu­si­kern un­ter ih­rem Di­ri­gen­ten gut ge­lang. Mit Hän­de­klat­schen und ei­nem Ein­spiel mit Pau­ken und Schlag­zeug wur­de ein mo­der­ner „Rock Mix“von Wolf­gang Wöss­ner vor­ge­tra­gen. Ru­hig, be­schwingt und ge­tra­gen klang das Stück mit der Me­lo­die, „Dream of the Night“von Pe­ter Schad. Zwei vom Pu­bli­kum ge­for­der­te Zu­ga­ben stell­ten den Ab­schluss des Ge­mein­schafts­kon­zert dar.

FO­TOS: KM

Beim Ge­mein­schafts­kon­zert tritt auch die Mu­sik­ka­pel­le Men­nin­gen in der Ben­zen­burg­hal­le mit ih­rem Di­ri­gen­ten Paul Gai­ser auf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.