Wie­der­se­hen in Bel­gra­via

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - KULTUR - Ale­xei Ma­kart­sev

Ech­te „Down­ton Ab­bey“-Fans so­wie Lieb­ha­ber vik­to­ria­ni­scher Li­te­ra­tur wer­den schon beim ers­ten Ka­pi­tel un­wei­ger­lich in den Bann der Ge­schich­te ge­zo­gen: Sie star­tet mit ei­nem Ball am Vor­abend der Schlacht von Wa­ter­loo. Hoch­adel mit Fi­nanz­pro­ble­men trifft auf neu­rei­che Un­ter­neh­mer­fa­mi­lie; der fürch­ter­li­che Ver­rat, der in die­ser Nacht be­gan­gen wird, prägt das Schick­sal der Fa­mi­li­en noch drei­ßig Jah­re spä­ter.

Der Bri­te Ju­li­an Fel­lo­wes bleibt auch in dem Ro­man „Bel­gra­via“sei­nem Lieb­lings­the­ma treu. De­tail­reich und his­to­risch kennt­nis­reich schil­dert er das Le­ben um 1840 in Lon­dons ehe­mals reichs­tem Vier­tel und lässt ei­ne längst ver­gan­ge­ne Welt auf­er­ste­hen. Der Adel kämpft ge­gen die Ver­ar­mung und ver­sucht, sei­ne Stel­lung ge­gen ei­ne auf­stre­ben­de Un­ter­neh­mer­schicht zu be­haup­ten. Doch dem Adels­spe­zia­lis­ten ge­ra­ten die Cha­rak­te­re die­ses Mal selt­sam ein­di­men­sio­nal, fast schon kli­schee­haft.

Die Ka­pi­tel en­den ver­läss­lich mit ei­nem Cliff­han­ger. Vi­el­leicht hat­te Ju­li­an Fel­lo­wes aber auch schon das Dreh­buch für ei­ne neue Se­rie im Kopf. Ju­li­an Fel­lo­wes: Bel­gra­via. C. Ber­tels­mann Ver­lag, 448 Sei­ten, 19,99 Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.