Pro­jekt des TSV Stet­ten wird aus­ge­zeich­net

Bei der „Ster­ne des Sports“-Ver­lei­hung wird der Ver­ein au­ßer­dem zum Lan­des­sie­ger ge­kürt

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - MESSKIRCH - Von Se­li­na Eh­ren­feld

STET­TEN AM KAL­TEN MARKT/ KARLS­RU­HE - Drei Sport­ver­ei­ne aus Ba­den-Würt­tem­berg, dar­un­ter der TSV Stet­ten am kal­ten Markt, sind am Mon­tag in Karls­ru­he mit den „Ster­nen des Sports“in Sil­ber aus­ge­zeich­net wor­den. Der TSV Stet­ten wur­de auch zum Lan­des­sie­ger ge­kürt und er­hielt für den Um­bau ei­ner ehe­ma­li­gen För­der­schu­le in ein Fit­ness- und Ge­sund­heits­zen­trum den „Gro­ßen Stern des Sports“in Sil­ber. Der TSV ver­tritt Ba­denWürt­tem­berg nun im bun­des­wei­ten Wett­be­werb um die „Ster­ne des Sports“in Gold, die am 23. Ja­nu­ar von Bun­des­prä­si­dent Joa­chim Gauck in Ber­lin ver­lie­hen wer­den.

Mit ei­nem Bus sind am Mon­tag 19 Mit­glie­der des Ver­eins nach Karls­ru­he ge­fah­ren, um den Preis ent­ge­gen­zu­neh­men. Mehr als 4000 eh­ren­amt­li­che St­un­den ha­ben Ver­eins­mit­glie­der des TSV ge­leis­tet, um ei­ne leer­ste­hen­de För­der­schu­le in Stet­ten a.k.M. im Jahr 2014 in ein mo­der­nes Fit­ness- und Ge­sund­heits­zen­trum um­zu­bau­en. „Im März 2015 ha­ben wir das Stu­dio dann er­öff­nen kön­nen – und mitt­ler­wei­le 372 Nut­zer“, sagt TSV-Vor­sit­zen­der Han­sJoa­chim Leh­mann. Mehr als 200 zu­sätz­li­che Mit­glie­der Durch das Stu­dio ha­be der Ver­ein ei­nen Zu­ge­winn von mehr als 200 Mit­glie­dern er­hal­ten. Denn nur wer Mit­glied im Ver­ein ist, kann in dem Sport­stu­dio trai­nie­ren. Ins­ge­samt hat der TSV der­zeit 1350 Mit­glie­der und fünf Ab­tei­lun­gen. Für das Fit­ness­stu­dio hat der TSV Stet­ten ei­ne ei­ge­ne Ab­tei­lung ge­grün­det und Mit­glie­der zu Ge­rä­te-Fit­ness-Trai­nern aus­bil­den las­sen. Das Zen­trum ver­fügt über se­pa­ra­te Be­rei­che für Car­dio­sport, Freihan­tel-Trai­ning, Re­ha- und Prä­ven­ti­ons­sport so­wie ei­ge­ne Räu­me für Fit­ness-Kur­se. Au­ßer­dem wur­de ein Sau­na- und Well­ness-Be­reich in­te­griert. „Wir ha­ben in­zwi­schen so vie­le Mit­glie­der, die dort trai­nie­ren, dass wir un­se­ren Ge­rä­te­be­reich er­wei­tern muss­ten“, sagt Leh­mann. Fi­nan­ziert wird das Fit­ness­stu­dio durch Mit­glieds­bei­trä­ge. Au­ßer­dem er­hält der Ver­ein ei­ne För­de­rung von 90 000 Eu­ro vom Ba­di­schen Sport­bund. Ei­ne gro­ße Ent­las­tung sei auch das An­ge­bot der Stadt, die dem TSV das Ge­bäu­de für 25 Jah­re miet­frei zur Ver­fü­gung stell­te.

Die Aus­zeich­nun­gen „Ster­ne des Sports“wer­den von den Volks­ban­ken und Raiff­ei­sen­ban­ken im Land auf kom­mu­na­ler, Lan­des- und Bun­des­ebe­ne ver­ge­ben. Ei­ne Ju­ry aus Ver­tre­tern des Sports, der Volks­ban­ken und Raiff­ei­sen­ban­ken, der Kom­mu­nen so­wie der Me­di­en be­wer­ten die ein­ge­hen­den Be­wer­bun­gen. Im Rah­men ei­ner fest­li­chen Fei­er­stun­de in Karls­ru­he ha­ben Pe­ter Mül­ler, stell­ver­tre­ten­der Be­reichs­lei­ter des Ba­den-Würt­tem­ber­gi­schen Ge­nos­sen­schafts­ver­bands (BWGV), und Mar­tin Lenz, Vi­zeprä­si­dent des Lan­des­sport­ver­bands Ba­den-Würt­tem­berg, die Prei­se an die drei Ver­ei­ne über­reicht. Ne­ben dem TSV Stet­ten a.k.M. wur­den am Mon­tag auch der Ver­ein On­ko­ak­tiv am NCT Hei­del­berg so­wie die TSG Wil­helms­dorf aus­ge­zeich­net. Mit dem „Gro­ßen Stern des Sports“in Sil­ber ver­bun­den ist ein Preis­geld in Hö­he von 2500 Eu­ro.

„Un­se­re Preis­trä­ger zei­gen ein­drucks­voll, wie sich Sport­ver­ei­ne auf viel­fäl­ti­ge Wei­se ge­sell­schaft­li­chen Her­aus­for­de­run­gen stel­len und die­se meis­tern“, be­ton­te Ro­man Gla­ser, Prä­si­dent des BWGV, bei der Preis­ver­lei­hung. „Eh­ren­amt­lich tä­ti­ge Bür­ger sind ei­ne un­ver­zicht­ba­re Stüt­ze un­se­res Ge­mein­we­sens und un­se­rer Ge­sell­schaft“, lob­te Gla­ser.

Mit der Aus­zeich­nung „Ster­ne des Sports“wol­len die Ge­nos­sen­schafts­ban­ken her­aus­ra­gen­de Pro­jek­te wür­di­gen und al­len Eh­ren­amt­li­chen in den Ver­ei­nen für ih­ren täg­li­chen Ein­satz dan­ken. Seit dem Jahr 2004 wer­den die „Ster­ne des Sports“ver­lie­hen. „Die­ser Wett­be­werb ge­hört zu den be­deu­tends­ten Aus­zeich­nun­gen im deut­schen Sport“, stellt Mar­tin Lenz, Vi­zeprä­si­dent des Lan­des­sport­ver­bands Ba­denWürt­tem­berg, her­aus. „Die Ster­ne des Sports sind ge­wis­ser­ma­ßen die Os­cars des Brei­ten­sports.“

FO­TO: BWGV

Andre­as To­ba (Zwei­ter von links) und Hans-Joa­chim Leh­mann (Sechs­ter von links) vom TSV Stet­ten so­wie Bür­ger­meis­ter Ma­ik Lehn (Vier­ter von links) neh­men den Preis ent­ge­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.