Pfaf­fen­guts Ver­let­zung schockt To­werstars

Stür­mer fehlt dem Ra­vens­bur­ger Eis­ho­ckey-Zweit­li­gis­ten lan­ge – Team setzt sich oben fest

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - REGIONALSPORT - Von Thors­ten Kern

Seit To­ni Kr­in­ner das Trai­ner­amt bei den Ra­vens­burg To­werstars über­nom­men hat, geht es beim Eis­ho­ckey-Zweit­li­gis­ten nach oben. Nur in Ro­sen­heim gab es ei­ne kla­re Nie­der­la­ge, an­sons­ten ha­ben die To­werstars in der Deut­schen Eis­ho­ckey-Li­ga 2 kon­stant ge­punk­tet und sich in der Ta­bel­le auf Platz vier ver­bes­sert. Die schwe­re Ver­let­zung von Da­ni­el Pfaf­fen­gut trifft die To­werstars nun aber hart.

Der 20-Jäh­ri­ge brach sich am Frei­tag das Wa­den­bein. „Er war mit der bes­te deut­sche Stür­mer, sehr lauf­stark“, sagt Kr­in­ner. „Es ist für uns ein her­ber Ver­lust.“Nach der Un­ter­su­chung am Mon­tag in der Sport­kli­nik Ra­vens­burg stand fest: Pfaf­fen­gut er­litt ne­ben der Wa­den­bein­frak­tur ei­nen Syn­des­mo­se­band­riss so­wie ei­nen In­nen­band­riss im lin­ken Knö­chel. „Die Syn­des­mo­se be­ginnt am Wa­den­bein (un­ge­fähr in Knie­hö­he, Anm. der Red.) und geht bis zum Knö­chel“, er­klärt Mar­tin Volz von der Sport­kli­nik. „Sie ist kom­plett durch­ge­ris­sen.“Pfaf­fen­gut wird am Di­ens­tag ope­riert und fehlt den To­werstars min­des­tens drei Mo­na­te.

„Vi­el­leicht be­kom­men wir ei­nen, der Pfaf­fen­gut er­set­zen kann“, hofft Trai­ner Kr­in­ner. Der To­werstars-Ge­schäfts­füh­rer Rai­ner Schan be­stä­tigt, dass „wir uns um­schau­en, ob wir et­was fin­den“. Deut­sche Spie­ler mit der Qua­li­tät von Pfaf­fen­gut sind je­doch schwer zu fin­den. „Er war trotz sei­ner jun­gen Jah­re ein Leis­tungs­trä­ger“, sagt Schan. Sechs To­re und drei Vor­la­gen schaff­te der vom ESV Kauf­beu­ren zu den To­werstars ge­wech­sel­te Pfaf­fen­gut in 22 Sai­son­spie­len.

Ab­ge­se­hen vom Schock durch die Ver­let­zung sind die To­werstars mit den ver­gan­ge­nen Wo­chen je­doch zu­frie­den. Im ers­ten Spiel un­ter Kr­in­ner ver­lor Ra­vens­burg mit 2:6, doch in den fol­gen­den zehn Spie­len gab es im­mer min­des­tens ei­nen Punkt. Ge­gen Bie­tig­heim und Gar­misch-Par­ten­kir­chen ver­lo­ren die To­werstars nach Pen­al­ty­schie­ßen, in Frei­burg nach Ver­län­ge­rung. Da­zu gab es sie­ben Sie­ge nach regulärer Spiel­zeit. „Vor Kur­zem la­gen wir noch weit hin­ter Dresden und dem SC Ries­s­er­see“, sagt Schan. Jetzt sind die To­werstars Vier­ter, sie füh­ren das Ver­fol­ger­feld der Top­teams Bie­tig­heim, Frank­furt und Kassel an. „Vier Punk­te am Wo­che­n­en­de sind okay“, sag­te da­her Kr­in­ner am Sonn­tag­abend.

Die 2:3-Nie­der­la­ge ge­gen den SC Ries­s­er­see war den­noch är­ger­lich, schließ­lich la­gen die To­werstars bis zur Schluss­mi­nu­te mit 2:1 vor­ne. „Der SCR hat sich den Aus­gleich aber ver­dient, so fair muss man sein“, sagt Schan. Trai­ner Kr­in­ner lob­te vor al­lem Gar­misch-Par­ten­kir­chens neu­en Stür­mer Ja­red Go­mes. „Er war der Ak­tiv­pos­ten, er hat die Ak­zen­te ge­setzt.“Go­mes be­rei­te­te auch den Aus­gleich von Noured­di­ne Bet­ta­har vor. Der zwei­te nach­ver­pflich­te­te Stür­mer der Bay­ern, Ro­o­pe Ran­ta, ent­schied das Pen­al­ty­schie­ßen. „Wir ha­ben von den letz­ten sechs Pen­al­tys kei­nen ge­trof­fen“, so Kr­in­ner. „Da kannst du dann auch kein Pen­al­ty­schie­ßen ge­win­nen.“

Ei­nen „Ra­vens­bur­ger“Sie­ger gab es am Sonn­tag den­noch. Mat­thi­as Ne­mec, vor der Sai­son von den To­werstars zum SC Ries­s­er­see ge­wech­selt, zeig­te ei­ni­ge gu­te Pa­ra­den. Nach dem Schluss­pfiff ließ sich der Go­a­lie so­wohl von den Gäs­te­fans als auch von den Ra­vens­bur­ger An­hän­gern fei­ern. Sei­nem Ge­gen­über Jo­nas Lang­mann, der am Frei­tag zu­guns­ten von Jim­my Her­tel pau­siert hat­te, war zwar nach der Nie­der­la­ge nicht zum Fei­ern zu­mu­te. „Aber er hat ei­nen su­per Job ge­macht, vor al­lem im drit­ten Drit­tel hat er sehr gut ge­hal­ten“, lobt Schan, für den das 2:3 „kei­ne Nie­der­la­ge, son­dern ein Punkt­ge­winn“war.

Ei­nen gu­ten Job hat am Wo­che­n­en­de Maximilian Kolb ge­macht. Der jun­ge Ver­tei­di­ger, sonst per För­der­li­zenz beim Ober­li­gis­ten ERC Sont­ho­fen im Ein­satz, er­setzt gera­de den ver­letz­ten Ra­pha­el Kap­z­an so­wie den bei den Augs­bur­ger Pan­thern be­nö­tig­ten Si­mon Se­zems­ky. „Es ist ein su­per Ge­fühl, da­bei zu sein“, sagt Kolb. „Ich kann viel von den er­fah­re­nen Spie­lern ler­nen.“Kolb bil­det mit Lu­kas Sla­ve­tins­ky ein Ver­tei­di­gerDuo. „Es ist ein viel schnel­le­res Eis­ho­ckey als in der Ober­li­ga“, so Kolb. „Man hat ge­gen Ries­s­er­see ge­se­hen: Wenn ei­ner oder zwei ih­ren Job nicht ma­chen, wird es eis­kalt be­straft.“

FO­TO: THO­MAS HEI­DE

Da­ni­el Pfaf­fen­gut muss­te am Frei­tag in Weiß­was­ser mit der Tra­ge vom Eis und ins Kran­ken­haus ge­bracht wer­den. Der To­werstars-Stür­mer hat sich das Wa­den­bein ge­bro­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.