Ge­par­den auf dem Markt

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - DER EWIGE HELD -

Vie­le ken­nen die­ses Ge­fühl, wenn man beim sams­täg­li­chen Markt­gang ei­nen al­ten Ka­me­ra­den aus dem Sport­ver­ein oder aus der Grund­schul­klas­se wie­der­trifft. Wie heißt der gleich? War er der Klas­sen­kas­per oder wur­de er ge­hän­selt? Soll man sich freu­en oder bes­ser das Wei­te su­chen, und die Markt­frau nach dem fri­sches­ten Blu­men­kohl fra­gen?

Die Fra­ge, wie es zu der­ar­ti­gen Zu­falls­be­geg­nun­gen kom­men kann, treibt of­fen­bar nicht nur sams­täg­li­che Markt­be­su­cher um, son­dern ist auch ein The­ma für die Wis­sen­schaft. Da­bei wur­den Ähn­lich­kei­ten mit ei­ner Tier­art aus der Sa­van­ne be­kannt, dem Ge­par­den. Wir, oder zu­min­dest ei­ni­ge von uns, ha­ben nicht nur die ele­gan­te Schnel­lig­keit mit den Tie­ren ge­mein, son­dern auch die Er­fah­rung, dass man manch­mal Art­ge­nos­sen aus Ver­se­hen trifft.

Das her­aus­ge­fun­den zu ha­ben, ist das un­be­strit­te­ne Ver­dienst ei­ner bri­ti­schen For­scher­grup­pe in Bots­wa­na. Die Ex­per­ten ha­ben näm­lich nach ei­nem Be­richt des Fach­ma­ga­zins „Plos One“ein hal­bes Jahr im schö­nen Bots­wa­na da­mit ver­bracht, drei Ge­par­den Hals­bän­der um­zu­bin­den, in die klei­ne Sen­der ein­ge­baut wa­ren. Da­bei gin­gen die For­scher der höchst in­ter­es­san­ten Fra­ge nach, wie es sein kann, dass die Ge­par­den mit dem schö­nen Fell sich in der Sa­van­ne im­mer mal wie­der tref­fen und dann wie­der ih­re ei­ge­nen We­ge ge­hen. Nach Aus­wer­tung der höchst kom­pli­zier­ten GPS-Da­ten konn­ten die For­scher mit­tei­len: Manch­mal fin­den die Tie­re we­gen ih­res mar­kan­ten Ge­ruchs zu­ein­an­der. Meist aber durch Zu­fall. Kaum an­ders al­so als auf dem Markt. (pla.) un­term­strich@schwa­ebi­sche.de

FOTO: COLOURBOX.DE

Die Macht des Ge­ruchs: Die­ser Ge­pard hat ei­nen al­ten Ka­me­ra­den er­schnüf­felt und spielt jetzt mit ihm.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.