Von der Bur­ka bis zum Bau­kin­der­geld

Uni­on be­schließt un­ter an­de­rem ei­ne schär­fe­re Asyl­re­ge­lung und ei­ne Lan­d­arzt­quo­te

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

ES­SEN (sal) - Die Be­schlüs­se des CDU-Par­tei­tags im Über­blick:

Tran­sit­zo­nen: Auf Drän­gen ei­ner Grup­pe um den CDU -Ab­ge­ord­ne­ten und In­nen­ex­per­ten Armin Schus­ter setzt sich die CDU für ei­ne schär­fe­re Asyl­re­ge­lung ein. Zur wei­te­ren Re­du­zie­rung der Flücht­lings­zah­len soll­ten Tran­sit­zo­nen mit Ent­schei­dungs­zen­tren in Grenz­nä­he ein­ge­rich­tet wer­den, falls nö­tig.

Schnel­le­re Ab­schie­bun­gen: Im Leit­an­trag wur­de der An­trag von Ba­den-Würt­tem­bergs Lan­des­chef Tho­mas Strobl zu ei­ner schnel­le­ren Ab­schie­bung ein­ge­ar­bei­tet.

Ar­beit für Flücht­lin­ge: Der An­trag der CDU-Lan­des­grup­pe un­ter Füh­rung von Andre­as Jung, Flücht­lin­ge schnel­ler und bes­ser in Ar­beit zu brin­gen, fand eben­falls Ein­gang. Bei der Ein­stel­lung von Flücht­lin­gen soll es mög­lich sein, für ein Jahr den orts­üb­li­chen Lohn zu un­ter­schrei­ten, so­fern er über dem Min­dest­lohn liegt, hat­te die ba­den-würt­tem­ber­gi­sche Lan­des­grup­pe durch­ge­setzt.

Bur­ka-Ver­bot: Bur­kas sol­len „un­ter Aus­schöp­fung des recht­lich Mög­li­chen ver­bo­ten wer­den“, heißt es nun im Leit­an­trag.

Bau­kin­der­geld: Die CDU will Wohn­ei­gen­tum von Fa­mi­li­en mit ei­nem Pro­gramm staat­li­cher Bür­ger­schaf­ten un­ter­stüt­zen und ein Bau­kin­der­geld ein­füh­ren.

Lan­d­arzt­quo­te: Ba­den-Würt­tem­bergs Land­wirt­schafts­mi­nis­ter Pe­ter Hauk klagt: „Wir ha­ben zu we­nig Ärz­te, die ei­ne Pra­xis auf dem Land über­neh­men wol­len.“Des­halb spricht sich die CDU für die Ein­füh­rung ei­ner Lan­d­arzt­quo­te im Me­di­zin­stu­di­um aus – ei­ne An­zahl von Stu­di­en­plät­zen, die künf­ti­gen Land­ärz­ten vor­be­hal­ten sein wird.

Kurz­zeit­pfle­ge: Er­folg­reich war auch der An­trag des Kreis­ver­ban­des Sigmaringen, der ei­nen Aus­bau von Kurz­zeit­pfle­ge­plät­zen for­dert.

Volks­ent­schei­de: Der Par­tei­tag hat den An­trag des Kreis­ver­ban­des Ra­vens­burg an­ge­nom­men, kei­ne Volks­ent­schei­de auf Bun­des­ebe­ne zu­zu­las­sen. Chris­ti­an Nat­te­rer warb noch ein­mal da­für. „Der Br­ex­it soll­te uns ei­ne Mah­nung sein“, so Nat­te­rer, grund­le­gen­de in­nen- und au­ßen­po­li­ti­sche Ent­schei­dun­gen soll­ten nicht zum Spiel­ball von Po­pu­lis­ten wer­den.

Eu­ro­pa: „Wir wer­den mit al­ler Kraft da­für ar­bei­ten, dass Eu­ro­pa sei­ne Hand­lungs-und Leis­tungs­fä­hig­keit bei der Lö­sung kon­kre­ter und wich­ti­ger Pro­ble­me stär­ker un­ter Be­weis stellt“, heißt es im Text.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.