Steu­er­de­bat­ten nach dem Va­ter­rausch

In Spa­ni­en er­mit­telt die Jus­tiz jetzt auch ge­gen Bay­erns Mit­tel­feld­spie­ler Xa­bi Alon­so

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - SPORT - Von Fil­ip­po Ca­tal­do und un­se­ren Agen­tu­ren

MÜN­CHEN - Am Tag nach dem 1:0 (1:0) ge­gen At­lé­ti­co Ma­drid, die­sem Pres­ti­ge­sieg in der Cham­pi­ons Le­ague, der den Spie­lern des FC Bay­ern Mün­chen „viel Selbst­ver­trau­en ge­ben wird für die nächs­ten Spie­le, weil wir gut ge­spielt ha­ben“, wie Trai­ner Car­lo An­ce­lot­ti glaubt, er­reich­te das Be­ben um die jüngs­ten Ent­hül­lun­gen von aben­teu­er­li­chen Geld­flüs­sen und Steu­er­ver­ge­hen von Fuß­ball­stars auch den deut­schen Re­kord­meis­ter. Mit­tel­feld­spie­ler Xa­bi Alon­so, der das Spiel ge­gen At­lé­ti­co we­gen mus­ku­lä­rer Pro­ble­me von der Tri­bü­ne ver­folg­te, ist in Spa­ni­en we­gen mut­maß­li­cher Steu­er­ver­ge­hen an­ge­klagt wor­den.

Die An­schul­di­gun­gen sol­len laut ei­ner Mit­tei­lung der Steu­er­fahn­der in Ma­drid in kei­nem Zu­sam­men­hang mit den Ent­hül­lun­gen der „Foot­ball Leaks“ste­hen, die dem „Spie­gel“zu­ge­spielt wur­den und die das Nach­rich­ten­ma­ga­zin zu­sam­men mit Me­di­en­part­nern in ganz Eu­ro­pa aus­ge­wer­tet hat und seit Ta­gen ver­öf­fent­licht. Die Steu­er­fahn­der er­klär­ten, dass sie „Ver­ge­hen ge­gen öf­fent­li­che Kas­sen im­mer ver­fol­gen wer­den, so­fern es sich um ein Ver­bre­chen han­delt“. Al­ler­dings äh­neln die An­schul­di­gun­gen und die von Alon­so und wei­te­ren ak­tu­el­len oder frü­he­ren Spie­lern von Re­al Ma­drid mut­maß­lich ver­wen­de­ten Steu­er­ver­mei­dungs­kon­struk­tio­nen je­ner, die Foot­ball Leaks Su­per­star Cris­tia­no Ro­nal­do und Man­ches­ter Uni­teds Trai­ner Jo­sé Mour­in­ho nach­ge­wie­sen zu ha­ben scheint. Be­stimm­te Ein­nah­men Alon­sos, der vor sei­nem Wech­sel nach Mün­chen von 2009 bis 2015 für Re­al Ma­drid spiel­te, sol­len nach In­for­ma­tio­nen der spa­ni­schen Zei­tung „El Mun­do“da­mals über Fir­men in Ir­land und Off­s­hore-Steu­er­oa­sen ge­lau­fen sein.

Im Vi­sier der Steu­er­fahn­der ste­hen auch Án­gel Di Ma­ría, der in­zwi­schen für Pa­ris Saint-Ger­main spielt, so­wie der por­tu­gie­si­sche Na­tio­nal­spie­ler Ri­car­do Car­val­ho. Zu­dem sind Er­mitt­lun­gen ge­gen wei­te­re Spie­ler ein­ge­lei­tet wor­den, dar­un­ter der Ko­lum­bia­ner Ra­damel Fal­cao und der Por­tu­gie­se Fa­bio Co­en­trão, die bei­de beim AS Mo­na­co un­ter Ver­trag ste­hen. Le­ga­le, halb­le­ga­le und il­le­ga­le Steu­er­ver­mei­dungs­tricks sind ein gro­ßes The­ma im spa­ni­schen Fuß­ball, in ei­nem frü­he­ren Ver­fah­ren wur­de et­wa schon Bar­ce­lo­nas Su­per­star Lio­nel Mes­si zu 21 Mo­na­ten Haft ver­ur­teilt, das Ur­teil wur­de aber nicht voll­streckt.

Die Münch­ner äu­ßer­ten sich am Mitt­woch nicht zu den Vor­wür­fen ge­gen Alon­so. Auf der Web­site des Clubs war auch am Tag nach dem Spiel noch der tat­säch­lich herr­li­che Frei­stoß­tref­fer von Stür­mer Ro­bert Le­wan­dow­ski und sein an­schlie­ßen­der Ba­by-Ju­bel mit Ball un­term Tri­kot und Dau­men im Mund das gro­ße The­ma. „Ich woll­te zei­gen, dass mei­ne Frau schwan­ger ist“, hat­te Le­wan­dow­ski nach dem Spiel ge­sagt, „das Tor war für sie und für das Kind im Bauch.“An­na Le­wan­dow­s­ka sei im fünf­ten Mo­nat, „das ist ein su­per Ge­fühl, es war im­mer mein Traum, es auf dem Platz zu zei­gen, wenn mei­ne Frau schwan­ger ist.“Sei­ne Mit­spie­ler wa­ren eben­so über­rascht wie die Zu­schau­er. Er sei „aus dem Nichts ge­trof­fen wor­den“, sag­te Ver­tei­di­ger Mats Hum­mels, „fast al­le wa­ren über­rascht in der Se­kun­de“. Trai­ner Car­lo An­ce­lot­ti, der beim FC Bay­ern oh­ne­hin ein klei­nes Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men eta­bliert hat, sein Sohn Da­vi­de ist Co-Trai­ner, Schwie­ger­sohn Mi­no Ful­co Er­näh­rungs­be­ra­ter der Mann­schaft, freu­te sich rich­tig. „Wenn du Va­ter wirst, bist du mo­ti­viert. Ich glau­be, dass er in Zu­kunft noch mo­ti­vier­ter sein wird“, sag­te er.

FOTO: AFP

Xa­bi Alon­so ist ins Vi­sier der Steu­er­fahn­der ge­ra­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.