Im Auf­trag des Lan­des

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - WIR IM SÜDEN -

Zu den un­te­ren Ver­wal­tungs­be­hör­den des Lan­des ge­hö­ren ne­ben der Ge­wer­be­auf­sicht zum Bei­spiel Ve­te­ri­när­äm­ter oder For­st­äm­ter. Sie neh­men im Auf­trag des Lan­des des­sen Auf­ga­ben wahr. Kom­mu­nen und Land ha­ben de­ren Ar­beits­be­las­tung im Som­mer ge­mein­sam er­ho­ben. Ein Er­geb­nis: Die Ge­wer­be­auf­sichts­be­hör­den in Ba­den-Würt­tem­berg be­schäf­ti­gen sich zu min­des­tens 60 Pro­zent mit Fra­gen des be­trieb­li­chen Um­welt­schut­zes und zu höchs­tens 40 Pro­zent mit dem Ar­beits­schutz. Ei­gent­lich soll­te das Ver­hält­nis aus­ge­wo­gen sein. Aus Sicht der Land­krei­se ist das ein Pro­blem: Als Kon­se­quenz aus der Er­he­bung be­kom­men sie 2017 zwar 20 Mil­lio­nen Eu­ro mehr vom Land als bis­her. Im Be­reich Ge­wer­be­auf­sicht soll das aber nur De­fi­zi­te beim Um­welt­schutz ab­de­cken, den Ar­beits­schutz hat man aus­ge­klam­mert. Grund: Das Wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um will da­für ein neu­es Kon­zept er­ar­bei­ten. „Die­se 20 Mil­lio­nen rei­chen nicht an­satz­wei­se, um Be­dar­fe zu de­cken“, klagt Al­exis von Ko­mo­row­ski vom Land­kreis­tag. (tja)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.