Rot-Rot-Grün re­giert jetzt Ber­lin

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

BER­LIN (dpa) - Ber­lin wird jetzt von der bun­des­weit ers­ten rot-rot-grü­nen Ko­ali­ti­on un­ter Füh­rung der SPD re­giert. Das Ab­ge­ord­ne­ten­haus wähl­te am Don­ners­tag den SPD-Po­li­ti­ker Micha­el Mül­ler zum Re­gie­ren­den Bür­ger­meis­ter. Er führ­te bis­her ei­ne Ko­ali­ti­on von SPD und CDU. An­schlie­ßend wur­den die zehn Se­na­to­ren er­nannt und ver­ei­digt. Mül­ler, der heu­te 52 Jah­re alt wird, wur­de im ers­ten Wahl­gang ge­wählt. Für ihn vo­tier­ten bei der ge­hei­men Ab­stim­mung 88 der 158 an­we­sen­den Ab­ge­ord­ne­ten.

In Ber­lin soll sich viel ver­än­dern. Mül­ler ver­sprach ei­nen schnel­len Start in das ge­plan­te In­ves­ti­ti­ons­pro­gramm. Als ers­tes wer­de die Flücht­lings­un­ter­brin­gung und die Sa­nie­rung der ma­ro­den Schu­len an­ge­packt.

Vor der Bun­des­tags­wahl im kom­men­den Jahr gibt es nun zwei­mal ei­ne rot-rot-grü­ne Re­gie­rung in Deutsch­land: In Thü­rin­gen re­giert be­reits seit zwei Jah­ren ein sol­ches Bünd­nis un­ter dem lin­ken Mi­nis­ter­prä­si­den­ten Bo­do Ra­me­low.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.