Asyl­be­wer­ber sol­len zu­rück nach Grie­chen­land

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

BRÜS­SEL (dpa/AFP) - Die EU-Kom­mis­si­on hat am Mitt­woch ei­ne Rück­füh­rung von Asyl­be­wer­bern, die über Grie­chen­land nach Deutsch­land oder in an­de­re EU-Staa­ten kom­men, vor­ge­schla­gen. So sol­len ab März 2017 schritt­wei­se wie­der Ab­schie­bun­gen von Asyl­su­chen­den nach Grie­chen­land er­mög­licht wer­den. Ziel sei es, zum so­ge­nann­ten Du­blin-Ver­fah­ren zu­rück­zu­keh­ren, er­klär­te der zu­stän­di­ge EU-Kom­mis­sar Di­mi­tris Av­ra­mo­pou­los. Man rech­ne da­mit, dass sich die La­ge in Grie­chen­land bis Mit­te März 2017 so sehr ver­bes­sert ha­be, dass Rück­über­stel­lun­gen nichts mehr ent­ge­gen­ste­he. Be­trof­fen wä­ren nur Flücht­lin­ge, die ab 15. März 2017 an in Grie­chen­land an­kom­men und dann ent­ge­gen den EU-Asyl­re­geln in an­de­re Mit­glied­staa­ten wei­ter­rei­sen. Gleich­zei­tig aber hat die EU-Kom­mis­si­on in Brüs­sel die Mit­glied­staa­ten da­zu auf­ge­for­dert, Grie­chen­land und Ita­li­en fort­an 3000 Flücht­lin­ge pro Mo­nat ab­zu­neh­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.