Weih­nachts­markt hängt von Bür­gern ab

Bernd Gom­bold bringt ihn beim In­zig­ko­fer Klos­ter ins Spiel – Bernd Eck (VHS) ist of­fen

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - RUND UM SIGMARINGEN - Von Patrick Laabs

„Wir wol­len im­mer auch et­was für die Men­schen in der Re­gi­on tun“, sagt Bernd Eck, Lei­ter der Volks­hoch­schu­le in In­zig­kofen.

IN­ZIG­KOFEN - Ein Weih­nachts­markt auf dem Ge­län­de des In­zig­ko­fer Klos­ters: Ist das nur ein ro­man­ti­scher Traum oder viel­leicht schon im kom­men­den Jahr Rea­li­tät? Zu­min­dest hat Bür­ger­meis­ter Bernd Gom­bold bei der jüngs­ten Ver­eins­ver­tre­ter­ver­samm­lung im No­vem­ber ei­nen „klei­nen, aber fei­nen Ad­vents­markt“im Klos­ter-Are­al ins Ge­spräch ge­bracht – auch als Re­ak­ti­on auf das Aus für das Früh­lings­fest im kom­men­den Jahr (die „Schwä­bi­sche Zei­tung“be­rich­te­te).

All zu vie­le Wor­te be­züg­lich sei­ner Weih­nachts­markt-Idee will Gom­bold auf Nach­fra­ge aber gar nicht ver­lie­ren. Die An­re­gung sei ihm spon­tan ge­kom­men, auch weil er noch gu­te Er­in­ne­run­gen an ei­nen Weih­nachts­markt ha­be, der im Jahr 2012 be­reits ein­mal in der Oran­ge­rie statt­ge­fun­den ha­be – als „bis­lang ein­ma­li­ge Ak­ti­on“, wie er sagt. Der Bür­ger­meis­ter weiß aber, dass nicht er al­lein ei­nen Weih­nachts­markt wird stem­men kön­nen, son­dern dass „ein sol­cher Markt vie­le Hel­fer und vie­le Hän­de braucht, die sich ein­brin­gen“.

Zu­min­dest ha­be er bei der Ver­eins­ver­tre­ter­ver­samm­lung, an der mehr als 20 Ver­eins­ver­tre­ter teil­ge­nom­men hat­ten, das Ge­fühl ge­habt, dass der Vor­schlag grund­sätz­lich An­klang ge­fun­den ha­be. „Jetzt soll je­der erst ein­mal dar­über nach­den­ken kön­nen“, sagt Gom­bold. Er für sei­nen Teil wür­de sich je­den­falls freu­en, wenn die Ver­ei­ne, aber auch Pri­vat­per­so­nen, die Ge­le­gen­heit be­kä­men, bei­spiels­wei­se Selbst­ge­bas­tel­tes bei ei­nem Ad­vents­markt ver­kau­fen zu kön­nen.

Ab­zu­stim­men sei ein mög­li­cher Weih­nachts­markt nicht zu­letzt mit der Volks­hoch­schu­le. „Nicht, dass dort par­al­lel ei­ne Ver­an­stal­tung statt­fin­det und die Teil­neh­mer von ei­nem sol­chen Rem­mi-Dem­mi ge­stört wer­den“, scherzt er. Der Lei­ter der Volks­hoch­schu­le, Bernd Eck, steht ei­nem Weih­nachts­markt po­si­tiv ge­gen­über, ihm ge­fal­le die Idee „sehr gut“. Man müs­se im Fall der Fäl­le nur den rich­ti­gen Ter­min fin­den, da auch ei­ni­ge Wo­che­n­end­se­mi­na­re be­reits ter­mi­niert sei­en. Der Ad­vents­markt wür­de gut ins Kon­zept pas­sen. „Er­gän­zend zu dem, was wir mit un­se­ren Kur­sen an­bie­ten, wol­len wir dar­über hin­aus näm­lich im­mer auch et­was für die Men­schen in der Re­gi­on tun“, sagt er.

FO­TO: COLOURBOX

Ist ein Weih­nachts­markt in In­zig­kofen rea­lis­tisch? Soll­ten sich die Ver­ei­ne da­für be­geis­tern kön­nen, ist er zu­min­dest nicht ab­we­gig.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.