Ab­stim­mung zum Kal­kab­bau des Beu­ro­ner Ge­mein­de­rats ist un­gül­tig

Kom­mu­nal­auf­sicht hält Rats­mit­glied Rü­di­ger Bertsch für be­fan­gen – Er­neu­te Ab­stim­mung oh­ne Bertsch folgt am 14. De­zem­ber

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - BEURON - Von Se­li­na Eh­ren­feld

BEU­RON - Die Ab­stim­mung des Beu­ro­ner Ge­mein­de­rats über ei­ne Stel­lung­nah­me zum ge­plan­ten Kalk­stein­ab­bau am Mit­tel­berg vom Ok­to­ber ist un­gül­tig. Der Ge­mein­de­rat muss er­neut über die Ab­ga­be ei­ner Stel­lung­nah­me zum An­trag des Ziel­ab­wei­chungs­ver­fah­rens ab­stim­men. Grund da­für ist ei­ne Be­fan­gen­heits­prü­fung für Rats­mit­glied Rü­di­ger Bertsch (die SZ be­rich­te­te). Seit Mitt­woch steht das Prü­fungs­er­geb­nis fest: Rü­di­ger Bertsch ist be­fan­gen.

Der Fach­be­reich Kom­mu­na­les des Land­rats­amts Sig­ma­rin­gen hat­te die Be­fan­gen­heit von Rü­di­ger Bertsch auf sein Bit­ten hin noch­mals über­prüft. Die Be­fan­gen­heit be­grün­det der Fach­be­reich in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung fol­gen­der­ma­ßen: „Herr Bertsch ist Ei­gen­tü­mer von zwei Grund­stü­cken, die 600 Me­ter vom Kal­kab­bau­ge­biet ent­fernt lie­gen. Der Kal­kab­bau wird mög­ne li­cher­wei­se ei­nen Wert­ver­lust sei­ner Grund­stü­cke zur Fol­ge ha­ben. Da­her könn­te sein Mit­wir­ken bei der Ent­schei­dung im Ge­mein­de­rat ihm ei­nen un­mit­tel­ba­ren Vor­teil oder Nach­teil brin­gen.“Auch wenn Rü­di­ger Bertsch dar­legt, le­dig­lich die In­ter­es­sen der Be­völ­ke­rung des Or­tes Thier­gar­ten wahr­neh­men zu wol­len, ist laut Pres­se­spre­che­rin des Land­rats­am­tes Sa­bi­ne Stark da­von aus­zu­ge­hen, dass sein per­sön­li­ches In­ter­es­se die kol­lek­ti­ven In­ter­es­sen über­la­ge­re.

„Wenn es die Ge­set­zes­la­ge ist, dann neh­me ich das so hin“, sagt Rü­di­ger Bertsch zu dem Er­geb­nis der Be­fan­gen­heits­prü­fung. Zwar kön­ne er mit wei­te­ren recht­li­chen Schrit­ten da­ge­gen vor­ge­hen, „aber das for­dert viel Auf­wand, da­ge­gen zu kla­gen und die­se Kraft und die Zeit ha­be ich nicht“, sagt er. Im Ge­mein­de­rat sprach er sich ge­gen ei­nen ge­plan­ten Kalk­stein­ab­bau am Mit­tel­berg und auch ge­gen ei- po­si­ti­ve Stel­lung­nah­me aus. Im Ok­to­ber hat­te der Beu­ro­ner Ge­mein­de­rat mit vier ge­gen vier Stimmen über die Ab­ga­be ei­ner Stel­lung­nah­me zum An­trag des Ziel­ab­wei­chungs­ver­fah­rens ab­ge­stimmt. Durch die­se Patt-Si­tua­ti­on er­gab sich der Be­schluss, dass die Ge­mein­de ei­ne ne­ga­ti­ve Stel­lung­nah­me zu dem Ver­fah­ren ab­ge­ben wird. Die­ser Be­schluss ist nun, auf­grund der Mit­wir­kung von Bertsch, un­gül­tig und wird in der Sit­zung des Ge­mein­de­rats am 14. De­zem­ber wie­der­holt. Nächs­te Ab­stim­mung er­folgt oh­ne Bertsch Bei die­sem Be­schluss darf Bertsch nun we­der ab­stim­men noch mit­dis­ku­tie­ren. Ge­gen die Plä­ne ei­nes Kalk­stein­ab­baus wird er sich den­noch wei­ter en­ga­gie­ren. „Als Na­tur­schüt­zer und als An­woh­ner wer­de ich wei­ter­hin in der In­ter­es­sen­ge­mein­schaft pro Mit­tel­berg/Thier­gar­ten ak­tiv sein“, sagt Bertsch. „Bei Rü­di­ger Bertsch hat sich im­mer mehr ein In­ter­es­sen­kon­flikt her­aus­kris­tal­li­siert und das ist auch okay so. Ich ha­be die­se Prü­fung auf Be­fan­gen­heit ver­an­lasst, um ihn auch per­sön­lich zu schüt­zen, denn als Be­woh­ner von Thier­gar­ten ist er der di­rek­te An­sprech­part­ner für vie­le“, sagt Beu­rons Bür­ger­meis­ter Ra­pha­el Os­ma­kow­ski-Mil­ler. Er be­tont, dass die Stel­lung­nah­me der Ge­mein­de auch nach der er­neu­ten Ab­stim­mung die glei­che blei­be. „Die Kri­tik­punk­te blei­ben die glei­chen. Le­dig­lich die Ein­lei­tungs­sät­ze wer­den dem neu­en Er­geb­nis an­ge­passt“, sagt der Bür­ger­meis­ter. Er ha­be sich bei der Kom­mu­nal­auf­sicht eben­falls dar­über er­kun­digt, in­wie­weit an­de­re Beu­ro­ner Ge­mein­de­rats­mit­glie­der be­fan­gen wä­ren. „Dies wur­de nach dem Prü­fungs­an­trag über Bertschs Be­fan­gen­heit be­haup­tet, die Kom­mu­nal­auf­sicht hat das aber ver­neint“, sagt Os­ma­kow­ski-Mil­ler.

FO­TO: DPA

Der Beu­ro­ner Ge­mein­de­rat muss auf­grund ei­ner Be­fan­gen­heits­prü­fung in den ei­ge­nen Rei­hen er­neut über die Ab­ga­be ei­ner Stel­lung­nah­me in Sa­chen Kalk­stein­ab­bau am Mit­tel­berg ab­stim­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.