Mar­tin Schulz legt an Be­liebt­heit zu

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

BER­LIN (dpa) - Der schei­den­de EU-Par­la­ments­prä­si­dent Mar­tin Schulz (SPD) hat in Deutsch­land kräf­tig an Be­liebt­heit zu­ge­legt. Nach der jüngs­ten Um­fra­ge von In­fra­test di­map für den ARD„Deutsch­land­trend“sind 57 Pro­zent der Bun­des­bür­ger mit sei­ner Ar­beit sehr zu­frie­den oder zu­frie­den. Das sind 7 Pro­zent mehr als im Vor­mo­nat. Schulz er­reicht da­mit sei­nen bis­her bes­ten Wert und liegt nun gleich­auf mit Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU, plus 5 Punk­te). Eben­falls stark zu­le­gen konn­te Noch-Au­ßen­mi­nis­ter Frank-Wal­ter St­ein­mei­er (SPD, plus 7). Er er­reicht mit 79 Pro­zent sei­nen Best­wert und steht auf Platz eins der Lis­te der be­lieb­tes­ten Po­li­ti­ker.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.