Kurz be­rich­tet

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

Selbst­mord­an­schlä­ge in Ni­ge­ria mit 56 To­ten

ABUJA (dpa) - Zwei Selbst­mord­at­ten­tä­te­rin­nen ha­ben im Nord­os­ten Ni­ge­ri­as 56 Men­schen mit in den Tod ge­ris­sen. Sie spreng­ten sich am Frei­tag auf ei­nem be­leb­ten Markt in Ma­da­ga­li im Bun­des­staat Ada­ma­wa in die Luft, wie ört­li­che Be­hör­den mit­teil­ten. Hin­ter dem An­schlag wird die is­la­mis­ti­sche Ter­ror­mi­liz Bo­ko Ha­ram ver­mu­tet. Rund 180 wei­te­re Men­schen wur­den dem­nach schwer ver­letzt.

Sechs Po­li­zis­ten ster­ben nach An­schlag in Ägyp­ten

KAI­RO (AFP) - In der ägyp­ti­schen Haupt­stadt Kai­ro sind am Frei­tag bei ei­nem Bom­ben­an­schlag sechs Po­li­zis­ten ge­tö­tet wor­den. Das wur­de vom In­nen­mi­nis­te­ri­um mit­ge­teilt. Zu­dem wur­den drei Po­li­zei­Re­kru­ten ver­letzt. Der An­schlag er­eig­ne­te sich im west­li­chen Stadt­be­zirk Ta­li­bi­ja. Der Spreng­satz wur­de zu ei­nem Zeit­punkt ge­zün­det, zu dem sich we­gen des Frei­tags­ge­bets in den Stra­ßen Kai­ros we­nig Men­schen auf­hiel­ten.

Tsche­chi­sches Par­la­ment stimmt für Rauch­ver­bot

PRAG (dpa) - Ei­ne der letz­ten Rau­cher­bas­tio­nen Eu­ro­pas steht vor dem Fall. Das Ab­ge­ord­ne­ten­haus in Tsche­chi­en stimm­te am Frei­tag mit brei­ter Mehr­heit für ein to­ta­les Rauch­ver­bot in Kn­ei­pen und Gast­stät­ten. Es gab 118 Ja-Stim­men und 23 Ge­gen­stim­men. Wenn der Se­nat, das Ober­haus des Par­la­ments, dem Ge­setz zu­stimmt, könn­te die Re­form zum Welt­nicht­rau­cher­tag am 31. Mai in Kraft tre­ten.

Ent­las­sun­gen in der Tür­kei von Eu­ro­pa­rat kri­ti­siert

VE­NE­DIG/STRASSBURG (dpa) Rechts­ex­per­ten des Eu­ro­pa­rats ha­ben die mas­sen­haf­ten Ent­las­sun­gen von Staats­be­diens­te­ten in der Tür­kei nach dem Putsch­ver­such vom 15. Ju­li an­ge­pran­gert. „Ei­ne sol­che Me­tho­de, den Staats­ap­pa­rat zu säu­bern, er­weckt ei­nen star­ken An­schein von Will­kür“, teil­ten die Ex­per­ten nach ih­rer Plenar­sit­zungmit. Sie spra­chen von „kol­lek­ti­ven Ent­las­sun­gen“, die ein Mi­ni­mum an Ver­fah­rens­ga­ran­ti­en ver­mis­sen lie­ßen. Die tür­ki­sche Füh­rung hat über 75 000 Men­schen ent­las­sen.

Schnell­re­stau­rant-Be­sit­zer soll Ar­beits­mi­nis­ter wer­den

WA­SHING­TON (AFP) - Mit ei­ner wei­te­ren um­strit­te­nen Ka­bi­netts­no­mi­nie­rung hat der künf­ti­ge USPrä­si­dent Do­nald Trump die Wo­gen der Em­pö­rung über sein Re­gie­rungs­team wei­ter hoch­schla­gen las­sen. Trump be­nann­te den Schnell­re­stau­rant-Be­sit­zer And­rew Puz­der als sei­nen de­si­gnier­ten Ar­beits­mi­nis­ter. Der 66-jäh­ri­ge Chef von CKE Re­stau­rants ist ein Geg­ner hö­he­rer Min­dest­löh­ne und der Ge­sund­heits­re­form.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.