Rechts­po­pu­list Wil­ders ver­ur­teilt

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

AMS­TER­DAM (dpa) - Ein Ams­ter­da­mer Ge­richt hat den is­lam­feind­li­chen Rechts­po­pu­lis­ten Geert Wil­ders der Dis­kri­mi­nie­rung und Be­lei­di­gung von Ma­rok­ka­nern schul­dig ge­spro­chen. Das Ge­richt ver­häng­te am Frei­tag al­ler­dings kei­ne Stra­fe ge­gen Wil­ders und sprach ihn vom Vor­wurf der Het­ze frei. Wil­ders kün­dig­te Be­ru­fung an.

In ei­ner Re­de 2014 hat­te der Po­li­ti­ker dem Ge­richt zu­fol­ge die Gren­zen der Mei­nungs­frei­heit über­schrit­ten. Er ha­be „Ma­rok­ka­ner pau­schal be­lei­digt und sie so­mit als min­der­wer­tig dar­ge­stellt“. Die Staats­an­walt­schaft hat­te ei­ne Geld­stra­fe von 5000 Eu­ro ge­for­dert. Das Ur­teil hat kei­ne Kon­se­quen­zen für das Man­dat des Ab­ge­ord­ne­ten.

Al­ler­dings rech­nen Mei­nungs­for­scher nun mit ei­nem gro­ßen Stim­men­zu­wachs für sei­ne „Par­tei für die Frei­heit“(PVV) bei der Par­la­ments­wahl im März 2017. Be­reits seit Be­ginn des Pro­zes­ses war die Wil­der­sPar­tei in Um­fra­gen zur stärks­ten po­li­ti­schen Kraft auf­ge­stie­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.