Bad Saulgau will an die Spit­ze zu­rück

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - REGIONALSPORT -

BAD SAULGAU (sz) - Spit­zen­spiel in Bad Saulgau. Mit dem TSB Ra­vens­burg kommt am Sonn­tag der Ti­tel­fa­vo­rit der Vol­ley­ball-Lan­des­li­ga nach Bad Saulgau. Da Ra­vens­burg, Rott­ten­burg III und der VfB Ulm am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de je­weils ei­nen Drei­er für ei­nen Sieg ein­ge­fah­ren ha­ben, ist die­ses Trio am TSV Bad Saulgau vor­bei­ge­zo­gen. All­rdings ha­ben die Bad Saul­gau­er die mit Ab­stand we­nigs­ten Spie­le ab­sol­viert, sind als ein­zi­ge Mann­schaft noch un­ge­schla­gen und könn­ten mit zwei Sie­gen am Sonn­tag an die Ta­bel­len­spit­ze zu­rück­keh­ren. In der Spit­zen­be­geg­nung um 11 Uhr set­zen die Gäs­te vor al­lem auf den 2,06-m-Hü­nen Ge­org Wie­bel, der vor al­lem durch sei­ne Zeit beim VfB Fried­richs­ha­fen be­kannt ist, mit dem er 2005 deut­scher Meis­ter und Po­kal­sie­ger wur­de. Der Mit­tel­blo­cker hat die statt­lich­ge Zahl von 165 Län­der­spie­len ab­sol­viert und noch im­mer ei­ne be­acht­li­che Hand­lungs­hö­he. Hier wird der TSV Bad Saulgau ei­ne Topleis­tung brin­gen müs­sen, um be­ste­hen zu kön­nen. Im zwei­ten Spiel, des­sen Spiel­be­ginn von der Dau­er der ers­ten Be­geg­nung ab­hängt, trifft Bad Saulgau ge­gen 13.30 oder 14 Uhr auf ei­nen ver­meint­lich leich­te­ren Geg­ner. Enin­gen II steht mit zwei Sie­gen aus den bis­he­ri­gen Be­geg­nun­gen auf dem sieb­ten Ta­bel­len­platz. Aber das be­deu­tet nicht viel. Ge­ra­de wenn die Er­schöp­fung nach dem ers­ten schwe­ren Spiel groß ist, hat ein fri­scher Geg­ner al­le Chan­cen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.