Leu­te

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - SPORT -

Welt­meis­ter Ju­li­an Drax­ler (Fo­to: dpa) steht vor dem Ab­schied aus Wolfsburg. Trai­ner Valé­ri­en Is­maël strich den 23-Jäh­ri­gen für das Spiel heu­te beim FC Bay­ern. „Die Be­gleit­um­stän­de wei­sen dar­auf hin, dass er uns zur­zeit nicht hel­fen kann“, sag­te VfLS­port­chef Klaus All­ofs, der erst­mals Ver­hand­lungs­be­reit­schaft für ei­nen Drax­ler-Ver­kauf si­gna­li­sier­te: „Wenn es ein An­ge­bot gibt, hö­ren wir uns das auf je­den Fall an.“Laut Me­di­en­an­ga­ben schwebt dem Ta­bel­len-15. ei­ne Ab­lö­se von 35 Mil­lio­nen Eu­ro für den bis­her ent­täu­schen­den Drax­ler vor – so viel, wie der Club vor 18 Mo­na­ten an Schal­ke zahl­te. All­ofs glaubt kaum mehr an ei­ne Nor­ma­li­sie­rung des Ver­hält­nis­ses zwi­schen Drax­ler und dem VfL. „Das ist rich­tig, das er­scheint schwie­rig“, sag­te er. Nach nur ei­nem Jahr Wolfsburg hat­te Drax­ler im Som­mer per In­ter­view sei­nen Wech­sel ge­for­dert. Dies hat­te der VfL ab­ge­lehnt. „Wir ha­ben zwar kon­se­quent ge­han­delt, aber ge­hol­fen hat es kei­nem“, räum­te All­ofs ei­nen Feh­ler bei die­ser Hal­tung ein, ob­wohl er sich kürz­lich für ei­ne ähn­li­che Aus­sa­ge ei­nen Rüf­fel von Club­eig­ner Volks­wa­gen ein­ge­han­delt hat­te. (dpa) Für Bay­ern-Trai­ner Car­lo An­ce­lot­ti (Fo­to: dpa) gibt es ein kla­res Ziel in der Bun­des­li­ga. „Wir müs­sen den ers­ten Teil der Sai­son mit drei Sie­gen be­en­den“, sag­te der Ita­lie­ner vor dem Du­ell heu­te ge­gen All­ofs Wolfs­bur­ger. Dass die so schwach sind, wun­dert ihn: „Es ist selt­sam, Wolfsburg un­ten in der Ta­bel­le zu se­hen. Die Mann­schaft ist gut, sie ha­ben Spie­ler mit Qua­li­tät.“Er führ­te Ma­rio Go­mez auf, den Ex-Bay­er, der bis­her nur drei To­re schoss. An­ce­lot­ti er­war­tet „ein schwie­ri­ges Spiel“. In der Ab­wehr fehlt Welt­meis­ter Mats Hum­mels (Ma­gen-Darm-Vi­rus), Jé­rô­me Boateng hat noch Schul­ter­pro­ble­me, soll aber spie­len. (dpa/sz)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.