Trump ver­setzt das Volk

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - MEINUNG & DIALOG -

Der künf­ti­ge US-Prä­si­dent Do­nald Trump be­traut ei­nen drit­ten Ma­na­ger der In­vest­ment­bank Gold­man Sachs mit ei­nem Spit­zen­amt. Da­zu schreibt die „Neue Zürcher Zei­tung am Sonn­tag“: „Das Un­ter­neh­men ge­nießt ei­nen schlech­ten Ruf, weil es al­les ver­kör­pert, was ein Durch­schnitts­ame­ri­ka­ner an der Wall Street falsch fin­det. Es zahlt enor­me Bo­ni, gilt als ego­is­tisch, sei­ne Chefs gel­ten als ar­ro­gan­te Ab­sol­ven­ten von Eli­te-Uni­ver­si­tä­ten. Trump hat­te leich­tes Spiel, Hil­la­ry Cl­in­ton im Wahl­kampf we­gen hoch be­zahl­ter Re­fe­ra­te vor dem Gold­man-SachsKa­der zu at­ta­ckie­ren und ih­re Ver­fil­zung mit dem Esta­blish­ment an­zu­pran­gern. Nun ha­ben in der Ver­gan­gen­heit im­mer wie­der Gold­man-Sachs-Ex­po­nen­ten nach Wa­shing­ton ge­wech­selt, weil sie smart, ef­fi­zi­ent und gut ver­netzt sind. Aber für ei­nen Kan­di­da­ten, der im Na­men des Volks ge­gen Wall Street, das Esta­blish­ment und In­tel­lek­tu­el­le an­rann­te, ist die­se ra­sche Ver­söh­nung mit der Eli­te ziem­lich dreist. Mer­ke: Sehr häu­fig wird das Volk gera­de von de­nen ver­setzt, die im Wahl­kampf ver­spre­chen, sich be­son­ders für die­ses ein­zu­set­zen.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.