Bei Win­ter­lin­gen prallt ein Klein­bus ge­gen ei­nen Baum

Der Fah­rer und sei­ne Frau wer­den schwer ver­letzt

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - ALB/LAUCHERT -

WIN­TER­LIN­GEN (dpa/lsw) - Glat­te Stra­ßen ha­ben am Sonn­tag zu zahl­rei­chen Un­fäl­len mit Ver­letz­ten ge­führt. Man­cher­orts brach­te Blitz­eis auch Fuß­gän­ger ins Strau­cheln. Nach Po­li­zei­an­ga­ben war vor al­lem der Zol­ler­nalb­kreis und der Kreis Tutt­lin­gen be­trof­fen. Al­lein im Be­reich Tutt­lin­gen no­tier­te die Po­li­zei am Sonn­tag­mor­gen in­ner­halb we­ni­ger St­un­den mehr als 70 Un­fäl­le.

Meist ging es mit Blech­schä­den glimpf­lich ab. Doch es gab auch ei­ni­ge schwe­re Un­fäl­le wie im Zol­ler­nalb­kreis: Dort prall­te bei Win­ter­lin­gen ein Klein­bus ge­gen ei­nen Baum. Der 49-jäh­ri­ge Fah­rer und sei­ne 51jäh­ri­ge Frau wur­den mit schwe­ren Ver­let­zun­gen ins Kran­ken­haus ge­bracht. Die drei Kin­der im Fond er­lit­ten leich­te Bles­su­ren. Die Kreis­stra­ße 7173 muss­te nach dem Un­fall län­ge­re Zeit ge­sperrt wer­den. Der bei den Un­fäl­len ent­stan­de­ne Scha­den dürf­te sich nach Schät­zun­gen der Be­am­ten auf meh­re­re hun­dert­tau­send Eu­ro be­lau­fen. Der DRK-Kreis­ver­band Zol­ler­nalb no­tier­te we­gen Blitz­eis am Sonn­tag von 9.30 bis 14 Uhr 50 Ein­sät­ze. „Die Te­le­fo­ne stan­den nicht mehr still“, hieß es. Acht Ret­tungs­wa­gen und vie­le eh­ren­amt­li­che Hel­fer wa­ren im Ein­satz. Im Raum Alb­stadt stürz­ten neun Men­schen so schwer, dass sie we­gen des Ver­dachts auf Kno­chen­brü­che und Prel­lun­gen mit dem Ret­tungs­dienst in Kli­ni­ken ge­fah­ren wur­den.

In zwei Fäl­len kam der Not­arzt mit dem Ret­tungs­hub­schrau­ber. Glück im Un­glück hat­ten vier DRKHel­fer in Alb­stadt-Tail­fin­gen: Ihr Fahr­zeug kam bei Blitz­eis von der Fahr­bahn ab. Sie blie­ben aber un­ver­letzt.

Ver­ein­zelt krach­te es auch im Land­kreis Reut­lin­gen, tei­len die Be­hör­den wei­ter mit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.