Im­mo­bi­li­en­prei­se in Mit­tel­städ­ten zie­hen an

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - WIRTSCHAFT -

NÜRN­BERG - Die Prei­se für Wohn­ei­gen­tum stei­gen wei­ter, nicht nur in Groß­städ­ten. Das zeigt ei­ne Aus­wer­tung des Im­mo­bi­li­en­por­tals im­mo­welt.de, in der die An­ge­bots­prei­se von 107 deut­schen Städ­ten mit 50 000 bis 100 000 Ein­woh­nern ver­gli­chen wur­den. Kon­stanz ist dem­nach mit ei­nem durch­schnitt­li­chen Kauf­preis von 4118 Eu­ro pro Qua­drat­me­ter das teu­ers­te Pflas­ter un­ter den so­ge­nann­ten Mit­tel­städ­ten. Auch in Aa­len, Fried­richs­ha­fen und Neu-Ulm sind die Prei­se in den ver­gan­ge­nen fünf Jah­ren stark an­ge­stie­gen.

Wäh­rend der Qua­drat­me­ter in Fried­richs­ha­fen 2011 noch 2089 Eu­ro kos­te­te, wa­ren es in die­sem Jahr 3162 Eu­ro. Das ent­spricht ei­nem Preis­an­stieg von 51 Pro­zent. In Aa­len zahl­ten Käu­fer 2016 so­gar 54 Pro­zent mehr als vor fünf Jah­ren. 2287 Eu­ro kos­te­te der Qua­drat­me­ter dort in die­sem Jahr. Auch Neu-Ulm wur­de in der Aus­wer­tung er­fasst. Mit 2470 Eu­ro leg­ten die Prei­se hier seit 2011 (1906 Eu­ro) um 30 Pro­zent zu.

Dass Kon­stanz die Lis­te der 107 Mit­tel­städ­te als teu­ers­te an­führt, er­klä­ren die Au­to­ren der im­mo­welt­Aus­wer­tung mit der La­ge am Bo­den­see. Sie ver­sprä­che ho­he Le­bens­qua­li­tät und die di­rek­te Nach­bar­schaft zur Schweiz, Ös­ter­reich und Liech­ten­stein ma­che Kon­stanz zum idea­len Wohn­ort für Pend­ler. Seit 2011 ist der Qua­drat­me­ter­preis in Kon­stanz um 42 Pro­zent ge­stie­gen. Zu den teu­ers­ten Städ­ten zähl­ten au­ßer­dem Tü­bin­gen, Ro­sen­heim, Lands­hut und Bad Hom­burg. Da­mit lie­gen vier der fünf teu­ers­ten Mit­tel­städ­te in Süd­deutsch­land. Da­ten­ba­sis für die Be­rech­nung der Prei­se wa­ren 154 200 auf im­mo­welt.de in­se­rier­te An­ge­bo­te.

FO­TO: DPA

Kon­stanz

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.