Leu­te

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - JOURNAL -

Frisch ge­schie­den denkt Ca­thy Lug­ner (27, Fo­to: AFP) nun auch an ih­ren Ab­schied aus Ös­ter­reich. „Ich glau­be nicht, dass ich hier alt wer­de“, sag­te die deut­sche Ex-Frau des Bau­un­ter­neh­mers Richard „Mör­tel“Lug­ner ei­nem ös­ter­rei­chi­schen Pri­vat­sen­der. Sie sei von An­fang an be­schimpft wor­den. „Pief­ke war da noch das Harm­lo­ses­te.“Au­ßer­dem pla­ne sie ei­ne Be­zie­hungs­pau­se: „Die nächs­ten sechs Mo­na­te läuft ga­ran­tiert nichts.“Seit zwei Wo­chen ist das Ex-Play­mate aus Rhein­land-Pfalz vom 84-Jäh­ri­gen Bau­un­ter­neh­mer ge­schie­den. Der will sich un­ter­des­sen nicht zum Ge­rücht der Ex-Frau äu­ßern, die be­haup­tet, er ha­be ei­ne neue Lieb­schaft. (dpa) Re­al Ma­dri­dKa­pi­tän Ser­gio Ra­mos (30, Fo­to: dpa) hält sei­ne Fans mit ei­nem Tat­too-Rät­sel auf Tr­ab. „Die Num­mern mei­nes Le­bens in der reins­ten Far­be. Was be­deu­ten sie?“, twit­ter­te der 30-Jäh­ri­ge am Sonn­tag und pos­te­te da­zu ein Fo­to, das sei­ne lin­ke Hand zeigt. Dar­auf zu se­hen die Zah­len 35, 90+, 32 und 19 in leuch­ten­dem Hell­rot. Spa­ni­sche Me­di­en wol­len das Rät­sel ge­löst ha­ben: Die 35 und 32 sei­en sei­ne ers­ten Rü­cken­num­mern beim FC Se­vil­la ge­we­sen und mit 19 ha­be er erst­mals in der spa­ni­schen Na­tio­nal­elf ge­spielt. Die 90+ er­in­ne­re an den zehn­ten Ti­tel in der Cham­pi­ons Le­ague für Re­al Ma­drid, den sich der Club 2014 si­cher­te. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.