HSG Kon­stanz fei­ert höchs­ten Sai­son­sieg

2. Handball-Bun­des­li­ga, Män­ner: HSG Kon­stanz – Des­sau-Roß­lau­er HV 34:24 (16:14)

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - REGIONALSPORT - Von Andre­as Jo­as

KON­STANZ - Mit dem höchs­ten Sai­son­sieg hat sich die HSG Kon­stanz vor 1200 Zu­schau­ern ge­gen den Des­sau-Roß­lau­er HV ei­nen wich­ti­gen Er­folg ge­si­chert. Nach dem 34:24 (16:14)-Heim­sieg ge­gen den zu­vor punkt­glei­chen Mit­auf­stei­ger aus Sach­sen-An­halt klet­ter­te die HSG mit 16:16 Punk­ten wie­der auf Ta­bel­len­platz neun der 2. Handball-Bun­des­li­ga.

Nach drei Nie­der­la­gen in Fol­ge wirk­te der deut­li­che Sieg wie ein Be­frei­ungs­schlag. Mit ei­nem Dop­pel­schlag durch Fe­lix Krü­ger und Fa­bi­an Sch­laich hat­te sich die HSG Kon­stanz er­neut mit zwölf To­ren ab­ge­setzt (33:21, 58.), nach­dem ei­ni­ge Mi­nu­ten zu­vor be­reits Tim Jud mit zwei Tref­fern in Fol­ge erst­mals beim 30:18 für ei­ne Zwölf-To­re-Füh­rung für be­geis­tern­de Kon­stan­zer ge­sorgt hat­te. „Die zwei­te Halb­zeit war sehr gut“, strahl­te HSG-Chef­trai­ner Da­ni­el Eblen, „nach­dem uns der Geg­ner in Durch­gang eins al­les ab­ver­langt hat.

Be­ton rühr­te die HSG Kon­stanz nach dem Sei­ten­wech­sel an. Fast 17 Mi­nu­ten wa­ren hier ge­spielt, als Des­sau erst der zwei­te Tref­fer in den zwei­ten 30 Mi­nu­ten ge­lang, für den ers­ten Tor­er­folg wa­ren im­mer­hin schon neun Mi­nu­ten nö­tig ge­we­sen und der drit­te woll­te erst nach knapp 50 ge­spiel­ten Mi­nu­ten ge­lin­gen, ehe die Kon­stan­zer De­ckung in den letz­ten Spiel­mi­nu­ten an­ge­sichts des gro­ßen Vor­sprungs doch noch ei­ni­ge To­re mehr zu­las­sen muss­te.

Die Rück­kehr von Ma­thi­as Rie­del und Si­mon Flo­ckerzie mach­te sich von An­fang an be­merk­bar, da­zu war die Vor­stel­lung von Ab­wehr­chef Micha­el Oeh­ler be­mer­kens­wert, der über­all zu fin­den und im­mer so­fort am Ge­gen­spie­ler war.

Auch in der Of­fen­si­ve prä­sen­tier­te sich Kon­stanz sehr va­ria­bel und fand so­wohl ge­gen die 5:1, die 6:0und die 3:2:1-Ab­wehr­for­ma­ti­on des Des­sau-Roß­lau­er HV im­mer so­fort die rich­ti­gen Lö­sun­gen.

Da­ni­el Eblen: „Wir ha­ben lang­sam Zu­griff auf das Spiel be­kom­men und ge­merkt, dass wir die Mit­tel zum Er­folg ge­fun­den hat­ten. Da­zu kam im­mer grö­ße­res Selbst­ver­trau­en.“ HSG: Pol­trum, Glatt - Sch­laich (2), Tho­mann (5/1), Rie­del (8), Flo­ckerzie (1), Sto­cker (6/3), Oeh­ler (1), Ka­letsch (3), Krü­ger (2), Mai­er-Has­sel­mann, Jud (4), Berch­ten­brei­ter (2).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.