Zuf­rie­den­heit im Kreml

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

Russ­land sieht den de­si­gnier­ten US-Au­ßen­mi­nis­ter Rex Til­ler­son als „so­li­den Pro­fi“. Rus­si­sche Ver­tre­ter hät­ten sehr gu­te Ar­beits­be­zie­hun­gen mit ihm, sag­te Kremlbe­ra­ter Ju­ri Uscha­kow am Di­ens­tag in Mos­kau. Russ­lands Au­ßen­mi­nis­ter Ser­gej La­w­row be­zeich­ne­te Til­ler­son als Prag­ma­ti­ker: „Wir er­war­ten, dass die­ser Prag­ma­tis­mus ei­ne gu­te Ba­sis für den Auf­bau ge­gen­sei­tig vor­teil­haf­ter Be­zie­hun­gen sein wird“. Für den Chef des au­ßen­po­li­ti­schen Aus­schus­ses im Fö­de­ra­ti­ons­rat, Kon­stan­tin Kos­sa­t­sch­jow, ist Til­ler­sons No­mi­nie­rung ein Zei­chen, dass sich Trump Vor­tei­le von der Zu­sam­men­ar­beit mit Russ­land ver­spricht. Frie­dens­no­bel­preis­trä­ger Mich­ail Gor­bat­schow rief der Agen­tur In­ter­fax zu­fol­ge Russ­land und die USA zu ei­ner Nor­ma­li­sie­rung ih­rer Be­zie­hun­gen auf. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.