Ma­da­gas­kar-Tag­ge­ckos sind un­kom­pli­ziert und zu­trau­lich

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - TIERE -

OVERATH (dpa) - Wer ger­ne Tie­re im Ter­ra­ri­um be­ob­ach­tet, soll­te sich ei­nen Tag­ge­cko zu­le­gen. Wie ihr Na­me ver­mu­ten lässt, sind die Tie­re tags­über gut zu be­ob­ach­ten und durch ih­re leuch­ten­de Fär­bung ein ech­ter Hin­gu­cker. Für Ter­ra­ri­um­An­fän­ger ist vor al­lem der Gro­ße Ma­da­gas­kar-Tag­ge­cko ge­eig­net. Er ist re­la­tiv un­kom­pli­ziert in der Hal­tung und wird schon nach kur­zer Zeit zu­trau­lich, er­läu­tert die För­der­ge­mein­schaft für Heim­tie­re. Die leuch­tend grü­ne Far­be der Tie­re ver­än­dert sich je nach Stim­mungs­la­ge – mal hel­ler, mal dunk­ler. Durch­bro­chen wird das Grün am Rü­cken durch oran­ge-rot Fle­cken.

Da die Ma­da­gas­kar-Tag­ge­ckos seit vie­len Jah­ren ge­züch­tet wer­den und nicht aus Wild­fän­gen stam­men, ist die Hal­tung in Deutsch­land er­laubt. Ei­ne Mel­de­pflicht be­steht nicht, wohl aber ei­ne Nach­weis­pflicht. Hal­ter he­ben des­halb am bes­ten al­le Kauf­be­le­ge auf, um ge­ge­be­nen­falls do­ku­men­tie­ren zu kön­nen, dass sie die Tie­re recht­mä­ßig ge­kauft ha­ben.

Die männ­li­chen Tag­ge­ckos wer­den bis zu 30 Zen­ti­me­ter lang, die Weib­chen sind ein paar Zen­ti­me­ter klei­ner. Das Ter­ra­ri­um soll­te des­halb ei­ne Gr­und­flä­che von min­des­tens 80 mal 80 Zen­ti­me­tern ha­ben und et­wa 120 Zen­ti­me­ter hoch sein. Da die Tie­re kei­ne Ein­zel­gän­ger sind, hält man sie am bes­ten paar­wei­se.

FO­TO: DPA

Die Far­be der Ma­da­gas­kar-Tag­ge­ckos (Phels­u­ma ma­da­gas­ca­ri­en­sis gran­dis) ver­än­dert sich je nach Stim­mung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.