Der Ne­bel teilt

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - PANORAMA - Von Ro­land Roth

Nach ei­ner au­ßer­ge­wöhn­lich nas­sen ers­ten Jah­res­hälf­te, vie­ler­orts die nie­der­schlags­reichs­te seit Be­ginn der Wet­ter­auf­zeich­nun­gen, do­mi­nie­ren nun seit Mo­na­ten die Hoch­druck­ge­bie­te. Das Dau­er­hoch der letz­ten Wo­chen „Uwe“hat sich mitt­ler­wei­le nach Spa­ni­en ver­zo­gen und Platz ge­macht für das nächs­te Hoch, na­mens „Va­len­tin“, und des­sen Nach­fol­ger „Wolf­gang“steht be­reits in den Start­lö­chern und wird vor­aus­sicht­lich bis Weih­nach­ten un­ser Wet­ter­ge­sche­hen be­stim­men. Für et­was Span­nung sorgt le­dig­lich das Ne­bel­grau, das un­se­re Re­gi­on in ei­ne me­teo­ro­lo­gi­sche Zwei­klas­sen­ge­sell­schaft teilt: Un­term Dau­er­grau auch tags­über feucht-kalt mit Tem­pe­ra­tu­ren um den Ge­frier­punkt, bei viel Son­nen­schein nach fros­ti­ger Nacht mit er­höh­ter Glät­te­ge­fahr da­ge­gen nach­mit­tags recht mil­de 4 bis 8 Grad. Wei­te­re Aus­sich­ten We­nig Än­de­rung. Ne­bel oder Son­nen­schein, das ist wei­ter­hin die ein­zig span­nen­de Wet­ter­fra­ge. Auch die Wahr­schein­lich­keit für wei­ße Weih­nach­ten bleibt ge­ring. www.wet­ter­war­te-sued.com

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.