Cam­ping­platz­päch­ter über­nimmt den Pal­men­gar­ten

Nach grö­ße­ren Aus- und Um­bau­maß­nah­men soll das Lo­kal im Früh­jahr wie­der öff­nen

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - SIGMARINGEN - Von Chris­toph War­ten­berg

SIG­MA­RIN­GEN - Der Be­trei­ber des Sig­ma­rin­ger Cam­ping­plat­zes, Jörg Stad­ler, wird jetzt auch das Re­stau­rant Pal­men­gar­ten über­neh­men. Die der­zei­ti­gen Päch­ter, Ni­co­la de Mar­co und sei­ne Fa­mi­lie, wol­len sich künf­tig neu ori­en­tie­ren und zie­hen sich da­her aus der Gas­tro­no­mie zu­rück. Stad­ler möch­te das Lo­kal künf­tig mit ei­nem an­spruchs­vol­le­ren Kon­zept füh­ren.

Schon als Stad­ler im Mai 2013 den Pacht­ver­trag für den Cam­ping­platz un­ter­zeich­ne­te, hat­te er si­gna­li­siert, dass er, soll­te das Lo­kal ein­mal zur Ver­fü­gung ste­hen, In­ter­es­se ha­be, die­ses zu über­neh­men. Als de Mar­co mit­teil­te, er wol­le sich zu­rück­zie­hen, hat Stad­ler die Stadt kon­tak­tiert. „Wir sind in den letz­ten Zü­gen der Ver­hand­lun­gen hin­sicht­lich der Pacht, aber das sind Klei­nig­kei­ten“, sagt Stad­ler. Im Vor­feld des Päch­ter­wech­sels hat­ten die Be­hör­den dar­auf hin­ge­wie­sen, dass sie die Kü­che in der be­ste­hen­den Form nicht mehr ge­neh­mi­gen wer­den. Da die Stadt als Ei­gen­tü­me­rin des Lo­kals aber kein Geld da­für aus­ge­ben woll­te, sind Stad­ler und Ver­wal­tung über­ein­ge­kom­men, dass er ei­ne neue Kü­che ein­baut und dies dann über die Pacht ge­re­gelt wird. Ein­bau ei­ner neu­en Pro­fi­kü­che ist vor­ge­se­hen „Da wird nichts re­no­viert, wir bau­en da ei­ne su­per neue Kü­che ein und neh­men da­für rich­tig Geld in die Hand, er­läu­tert Stad­ler sei­ne Plä­ne. Der Pal­men­gar­ten wer­de künf­tig ein Re­stau­rant nach ei­nem Kon­zept sein, das es in die­ser Form im Kreis noch nicht ge­be.

„Das wird kein Cam­ping­platz­re­stau­rant und auch kei­nen Kn­ei­pen­cha­rak­ter ha­ben“, sagt er, wenn auch die Cam­ping­gäs­te selbst­ver­ständ­lich will­kom­men sei­en. „Wir ha­ben in­zwi­schen vier Ster­ne“, un­ter­streicht Stad­ler, da dür­fe der Kun­de et­was er­war­ten. Er will sein Kon­zept im Fe­bru­ar vor­stel­len und hofft dann im April, not­falls auch erst kurz vor Os­tern, er­öff­nen zu kön­nen.

Die Lüf­tung wird aus­ge­tauscht, so dass die Ge­ruchs­be­läs­ti­gung auf­hört, weil die Ent­lüf­tung nach oben er­folgt. Im In­nen­be­reich wer­den al­le Flie­sen ent­fernt und neue Ti­sche und Stüh­le sind eben­alls vor­ge­se­hen. Be­reits en­ga­giert ist ei­ne gut aus­ge­bil­de­te, hoch­pro­fes­sio­nel­le Kö­chin, die der­zeit noch ei­ne Fort­bil­dung ab­sol­viert, um Stad­lers Ide­en um­set­zen zu kön­nen. „Wir ha­ben dann auch sehr er­fah­re­nes Ser­vice-Per­so­nal“, sagt er und das wer­de nach sei­nen Vor­stel­lun­gen ein Lo­kal, wie es der­zeit kein ver­gleich­ba­res im Kreis ge­be.

Stad­ler ist über­zeugt, dass die Kund­schaft ei­ne ge­pfleg­te Kü­che mit Out­door-Cha­rak­ter ent­spre­chend ho­no­rie­ren wird. Er ha­be kürz­lich mit vier Per­so­nen in ei­nem Land­gast­hof ge­speist, ha­be da­für 200 Eu­ro zah­len müs­sen und sei gar nicht zu­frie­den ge­we­sen. Das wol­le er sei­nen Gäs­ten nicht an­tun. Stad­ler möch­te mit sei­nem neu­en Re­s­tu­rant vor al­lem ein­hei­mi­sche Gäs­te an­spre­chen und de­nen ein neu­es, in­ter­es­san­tes An­ge­bot ma­chen, al­so kei­ne bür­ger­li­che schwä­bi­sche Kü­che mit Maul­ta­schen und Käs­spätz­le.

Den­noch wird das An­ge­bot nach­mitt­tags um Kaf­fee und Ku­chen er­wei­tert, nicht nur für die Cam­ping­kun­den son­dern auch für die zahl­rei­chen Nut­zer des Do­nau­rad­we­ges im Som­mer.

Stad­ler hat be­reits beim Cam­ping­platz er­fah­ren, dass ei­ne ge­ho­be­ne Qua­li­tät an­ge­nom­men und auch be­zahlt wird. Sei­en sei­ne Haupt­kli­en­tel frü­her Rent­ner ge­we­sen, die nach zwei Ta­gen wei­ter­ge­zo­gen sind, wä­ren es jetzt jun­ge fi­nanz­kräf­ti­ge Fa­mi­li­en, die vor Ort et­was er­le­ben wol­len.

Aber man ha­be auch be­reits ver­lo­ren ge­glaub­te Kun­den zu­rück­ge­win­nen kön­nen, weil die das hö­her­wer­ti­ge An­ge­bot wahr­ge­nom­men hät­ten.

FO­TO: PRI­VAT

Cam­ping­platz­päch­ter Jörg Stad­ler über­nimmt im Früh­jahr auch den ne­ben dem Platz ge­le­ge­nen Pal­men­gar­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.