Kin­der­haus: Dach­sa­nie­rung kos­tet 35 000 Eu­ro

Ge­mein­de­rat be­fasst sich mit dem Ver­wal­tungs­haus­halt für 2017 – Fer­ti­ges Zah­len­werk liegt im Ja­nu­ar vor

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - RUND UM SIGMARINGEN - Von Sa­bi­ne Rösch

BIN­GEN - Der Rah­men für den Bin­ger Haus­halt 2017 steht. In der zwei­ten Run­de der Be­ra­tung lag der Fo­kus im Ge­mein­de­rat auf dem Ver­wal­tungs­haus­halt. Im Ja­nu­ar wird das fer­tig aus­ge­ar­bei­te­te Zah­len­werk vor­ge­legt.

Bür­ger­meis­ter Jo­chen Fet­zer schick­te vor­weg, dass sich die fi­nan­zi­el­le Si­tua­ti­on der Ge­mein­de ver­bes­sert ha­be. Hin­ter­grund ist zum ei­nen die Sen­kung der Kreis­um­la­ge, die der Kreis­tag am Mon­tag be­schlos­sen hat. Zum an­de­ren kön­ne der kom­mu­na­le Fi­nanz­aus­gleich kon­kret be­nannt wer­den. Die Zu­füh­rungs­ra­te vom Ver­wal­tungs­haus­halt, die bei der in­ten­si­ven Be­ra­tung der In­ves­ti­tio­nen in der No­vem­ber­sit­zung noch auf 340 000 Eu­ro be­zif­fert wur­de, kann mit den neu­en Zah­len auf rund 595 000 Eu­ro nach oben kor­ri­giert wer­den.

Käm­me­rer Ro­bert Kro­mer führ­te die Rä­te durch den Ent­wurf des Ver­wal­tungs­haus­hal­tes. Der li­nea­re Ver­lauf der Per­so­nal­kos­ten bil­det mit 1,8 Mil­lio­nen Eu­ro ei­nen gro­ßen Block; vom Per­so­nal­etat ent­fal­len 41 Pro­zent auf das Kin­der­gar­ten­per­so­nal. Die not­wen­di­ge Dach­sa­nie­rung im Kin­der­haus wur­de nach ei­ner Be­ge­hung mit Fach­leu­ten auf 35 000 Eu­ro be­zif­fert und konn­te ent­ge­gen der ur­sprüng­li­chen Schät­zung um mehr als die Hälf­te deut­lich re­du­ziert wer­den. Eben­so muss die Um­zäu­nung des Ge­bäu­des mit Ma­schen­draht­und Jä­ger­zaun sa­niert wer­den, da­für sind 18 000 Eu­ro ver­an­schlagt. „Der Ein­zel­plan neun ent­schei­det über das Wohl und We­he un­se­rer Ge­mein­de“, sag­te Ro­bert Kro­mer in Be­zug auf die all­ge­mei­nen Zu­wei­sun­gen, Steu­er­ein­nah­men und Um­la­gen. Die Dar­le­hens­auf­nah­me kann dem­nach auf 150 000 Eu­ro ge­senkt wer­den. Da­mit sei noch aus­rei­chend Puf­fer, soll­ten die be­an­trag­ten Zu­schüs­se nicht so flie­ßen wie er­hofft. Als kon­kre­tes Bei­spiel nann­te Kro­mer hier die be­an­trag­ten 125 000 Eu­ro aus dem Aus­gleich­stock für die Schul­hof­sa­nie­rung. Für das Jahr 2017 ist ei­ne Rück­la­gen­ent­nah­me von 440 000 Eu­ro ge­plant, die Net­to­neu­ver­schul­dung liegt bei 16 000 Eu­ro.

Soll­te noch ein grö­ße­rer Bau­platz­ver­kauf im Ge­wer­be­ge­biet zu­stan­de kom­men, wird dies noch bis zur Ver­ab­schie­dung des end­gül­ti­gen Haus­halts­plans ein­ge­ar­bei­tet. Dem Ent­wurf wur­de oh­ne Ge­gen­stim­me zu­ge­stimmt.

FO­TO: SA­BI­NE RÖSCH

Der Zaun ums Kin­der­haus muss sa­niert wer­den. Die Ge­mein­de ver­an­schlagt da­für 18 000 Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.