„Na­tür­lich gibt es in Af­gha­nis­tan Re­gio­nen, in de­nen man si­cher le­ben kann“

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

RA­VENS­BURG - Am Mitt­woch ist in Frank­furt der ers­te Flug mit 34 ab­ge­lehn­ten af­gha­ni­schen Asyl­be­wer­bern ge­star­tet, die zu­rück in ihr Hei­mat­land ge­bracht wer­den. Bei den Grü­nen in Ba­den-Würt­tem­berg sorgt die­se Ab­schie­be­ak­ti­on für Un­ru­he. Mark Häns­gen hat Tho­mas Ba­reiß, CDUBun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter für den Wahl­kreis Zol­ler­nalb-Sig­ma­rin­gen (Fo­to: pr), da­zu be­fragt. Hal­ten Sie die Rück­füh­rung der Af­gha­nen für rich­tig? Je­der be­kommt in Deutsch­land ein in­di­vi­du­el­les rechts­staat­li­ches Ver­fah­ren. In kei­nem Land ist der Schutz so hoch wie bei uns. Ich ver­ste­he die Dis­kus­si­on nicht, wer ab­ge­lehnt ist und kein Blei­be­recht hat, muss auch wie­der zu­rück­ge­hen. Aus Sicht der Grü­nen ist Af­gha­nis­tan kein Land mit si­che­ren Re­gio­nen. Wer­den die ab­ge­scho­be­nen Asyl­be­wer­ber jetzt ih­rem Schick­sal über­las­sen? Das se­he ich an­ders. Na­tür­lich gibt es in Af­gha­nis­tan Re­gio­nen, in de­nen man si­cher le­ben kann. Seit Jah­ren steht der zi­vi­le Wie­der­auf­bau im Mit­tel­punkt des deut­schen En­ga­ge­ments in Af­gha­nis­tan. Seit 2010 un­ter­stüt­zen wir das Land mit 430 Mil­lio­nen Eu­ro pro Jahr und wol­len in den kom­men­den drei Jah­ren 1,7 Mil­li­ar­den Eu­ro für Af­gha­nis­tan zur Ver­fü­gung stel­len. Wenn wir seit Jah­ren mit Af­gha­nis­tan dar­an ar­bei­ten, die Sta­bi­li­tät im Land si­cher­zu­stel­len, dann ist es doch nur fol­ge­rich­tig die Men­schen auch dort­hin wie­der zu­rück­zu­schi­cken. Der grü­ne Par­la­ments­ge­schäfts­füh­rer Hans-Ul­rich Sckerl sag­te, dass die Ab­schie­bung mög­li­cher­wei­se nur rechts­kräf­tig ver­ur­teil­te Straf­tä­ter be­trifft. Stimmt das? Wer ei­ne Straf­tat be­geht, hat sein Blei­be­recht ver­wirkt und muss oh­ne Wenn und Aber zu­rück­ge­schickt wer­den. Deutsch­land hat im ver­gan­ge­nen Jahr rund 21 000 Men­schen ab­ge­scho­ben – fast dop­pelt so viel wie im Jahr zu­vor. Müs­sen wir noch kon­se­quen­ter vor­ge­hen? Wir kön­nen nicht 500 000 Aus­län­der oh­ne Blei­be­recht in un­se­rem Land dul­den. Das ist schlicht­weg nicht ge­recht. Ich fin­de es ei­nen Skan­dal, dass die Stadt Ber­lin nicht mehr ab­schie­ben will. Ich fin­de, das muss Kon­se­quen­zen ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.