Grü­ne drän­gen auf Wei­ter­bau des Ra­vens­bur­ger Po­li­zei­re­viers

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - WIR IM SÜDEN -

STUTT­GART (tja) - Die Grü­nen for­dern ei­nen zü­gi­gen Wei­ter­bau des Po­li­zei­re­viers in Ravensburg. Am Mon­tag trifft sich der Len­kungs­aus­schuss, der die Eva­lua­ti­on zur Po­li­zei­re­form or­ga­ni­siert. Der in­nen­po­li­ti­sche Spre­cher der Grü­nen­frak­ti­on im Land­tag, Hans-Ul­rich Sckerl, sag­te am Frei­tag der „Schwä­bi­schen Zei­tung“: „Der Len­kungs­aus­schuss soll­te in sei­ner Sit­zung am Mon­tag den Baustopp für das Ra­vens­bur­ger Re­vier auf­he­ben. Die Ar­bei­ten müs­sen zu Jah­res­be­ginn zü­gig wei­ter­ge­hen, wenn die Ra­vens­bur­ger Po­li­zei end­lich bes­se­re Ar­beits­be­din­gun­gen er­hal­ten soll.“

In­nen­mi­nis­ter Thomas Strobl (CDU) hat­te im Som­mer ei­nen Baustopp für acht Po­li­zei­ge­bäu­de im Land ver­hängt. Er woll­te zu­nächst die Er­geb­nis­se ei­ner Eva­lua­ti­on

AfD-Ab­ge­ord­ne­te ver­lässt Land­tags­frak­ti­on und Par­tei

STUTT­GART (lsw) - Die AfD-Ab­ge­ord­ne­te Claudia Mar­tin will aus Frak­ti­on und Par­tei aus­tre­ten. Der Kurs der AfD sei zu rechts­po­pu­lis­tisch, das kön­ne sie nicht mehr mit­tra­gen, sag­te Claudia Mar­tin dem SWR am Frei­tag. Frak­ti­ons­chef Jörg Meu­then zeig­te sich über­rascht. Er wer­de ver­su­chen, die Frak­ti­ons­kol­le­gin zum Blei­ben zu be­we­gen, sag­te er der Deut­schen Pres­se-Agen­tur. Im Som­mer hat­te be­reits der we­gen an­ti­se­mi­ti­scher Äu­ße­run­gen kri­ti­sier­te Wolf­gang Ge­de­on die Frak­ti­on ver­las­sen.

Län­der for­dern Er­leich­te­run­gen für No­t­ärz­te

STUTT­GART (tja) - Der Bun­des­rat setzt sich für die ärzt­li­che Ver­sor­gung auf dem Land ein. In ih­rer Sit­zung am Frei­tag for­der­ten die Län­der ein­schließ­lich Ba­den-Würt­tem­bergs die Bun­des­re­gie­rung auf, frei­be­ruf­lich tä­ti­ge No­t­ärz­te im Länd­li­chen Raum von der So­zi­al­ver­si­che­rungs­pflicht zu be­frei­en. Die ent­spre­chen­de Re­ge­lung hat­te da­zu ge­führt, dass im­mer we­ni­ger No­t­ärz­te zu Ein­sät­zen im Ret­tungs­dienst be­reit wa­ren. Auch die Kli­ni­ken, die für die Be­set­zung der Not­arzt­wa­gen zu­stän­dig sind, hat­ten recht­li­che Pro­ble­me be­kom­men. Ver­tre­ter der Ärz­te, Kli­ni­ken und Land­krei­se im Süd­wes­ten hat­ten vor ei­nem Zu­sam­men­bruch des Sys­tems ge­warnt. Ob die Bun­des­re­gie­rung die For­de­rung um­setzt, ist of­fen.

Bür­ger­meis­ter we­gen Di­enst­un­fä­hig­keit ent­las­sen

FRITT­LIN­GEN (sz) - Der Land­kreis Tutt­lin­gen hat den Bür­ger­meis­ter von Fritt­lin­gen, Mar­tin Leo Mai­er, aus dem Be­am­ten­ver­hält­nis auf Zeit ent­las­sen. Die Ent­las­sung wer­de zum 31. März 2017 wirk­sam, hieß es aus dem Land­rats­amt. Mai­er war im März 2014 für acht Jah­re ge­wählt wor­den, mel­de­te sich aber im Ju­ni 2015 krank. Mai­er hat die Mög­lich­keit, ju­ris­tisch ge­gen die Ent­las­sung vor­zu­ge­hen. An­dern­falls kann ab April ein Nach­fol­ger ge­wählt wer­den. Ei­nen ähn­li­chen Fall gibt es im be­nach­bar­ten Land­kreis Rott­weil: Der Bür­ger­meis­ter von Dun­nin­gen ist seit mehr als ei­nem Jahr krank ge­schrie­ben und mitt­ler­wei­le eben­falls ent­las­sen wor­den, die Frist für Rechts­mit­tel läuft aber noch. der Po­li­zei­re­form ab­war­ten. Die­se hat­ten Grü­ne und CDU in ih­rem Ko­ali­ti­ons­ver­trag ver­ein­bart.

Stro­bls Vor­gän­ger Rein­hold Gall (SPD) hat­te die Re­form 2012 an­ge­sto­ßen. Aus 37 Prä­si­di­en wur­den zwölf. Gro­ße De­bat­ten lös­te da­bei un­ter an­de­rem die Schlie­ßung der Ra­vens­bur­ger Po­li­zei­di­rek­ti­on aus, die dem Zu­stän­dig­keits­be­reich von Kon­stanz zu­ge­schla­gen wur­de. Auch die re­gio­na­le Zu­ord­nung soll das von Strobl ein­ge­setz­te Ex­per­ten­team über­prü­fen.

„Ravensburg braucht ein neu­es Po­li­zei­re­vier, un­ab­hän­gig von der Fra­ge, ob sich im Rah­men der Eva­lua­ti­on der Po­li­zei­re­form noch ein­mal Än­de­run­gen beim Zu­schnitt der Po­li­zei­prä­si­di­en er­ge­ben“, sag­te der grü­ne Ab­ge­ord­ne­te Sckerl.

IHK lobt Schwei­zer Re­ge­lung zur „Mas­sen­ein­wan­de­rung“

KON­STANZ (lsw) - Die In­dus­trie­und Han­dels­kam­mer Hoch­rheinBo­den­see hat die am Frei­tag be­schlos­se­ne mo­de­ra­te Um­set­zung der „Mas­sen­ein­wan­de­rungs­in­itia­ti­ve“in der Schweiz be­grüßt. „Für Ba­den-Würt­tem­berg und für un­se­re Re­gi­on ganz be­son­ders ist die­se Ent­wick­lung der Din­ge äu­ßerst po­si­tiv“, sag­te Haupt­ge­schäfts­füh­rer Clau­di­us Marx. Schweiz-Pend­ler könn­ten auf­at­men: „Sie dür­fen bei die­ser Ge­set­zes­la­ge da­von aus­ge­hen, dass die Mög­lich­kei­ten in der Schweiz zu le­ben oder zu ar­bei­ten min­des­tens gleich blei­ben wer­den.“Die Schwei­zer hat­ten im Fe­bru­ar 2014 mit knap­per Mehr­heit für die so­ge­nann­te „Mas­sen­ein­wan­de­rungs­in­itia­ti­ve“ge­stimmt. Drei Jah­re wur­den für de­ren Um­set­zung ein­ge­räumt. Am Frei­tag hat­te das Par­la­ment in Bern nun ei­nen Ge­setz­ent­wurf ver­ab­schie­det, mit dem die Vor­ga­ben deut­lich ab­ge­mil­dert in die Tat um­ge­setzt wer­den kön­nen. Mit Rück­sicht auf EU-Prin­zi­pi­en feh­len in der Um­set­zung et­wa jähr­li­che Höchst­zah­len und Kon­tin­gen­te für aus­län­di­sche Ar­beits­kräf­te.

Vo­gel­grip­pe im Land­kreis Ravensburg be­stä­tigt

LEUT­KIRCH (heb) - Im Land­kreis Ravensburg ist ein ers­ter Fall von Vo­gel­grip­pe fest­ge­stellt wor­den. In Leut­kirch sei ei­ne in­fi­zier­te to­te Rei­he­ren­te ent­deckt wor­den, be­stä­tig­te das Agrar­mi­nis­te­ri­um in Stutt­gart am Frei­tag. Bis­lang sind vor al­lem im Bo­den­see­kreis und im Land­kreis Kon­stanz Vo­gel­grip­peFäl­le auf­ge­tre­ten. In die­sen bei­den Krei­sen stieg die Zahl bis Frei­tag auf 288 Be­fun­de. Ein­zel­ne to­te Tie­re wur­den zu­dem aus den Land­krei­sen Sig­ma­rin­gen und Em­men­din­gen gemeldet.

FO­TO: DPA

Für Deut­sche Ar­beit­neh­mer gilt in der Schweiz wei­ter­hin kei­ne Ober­gren­ze.

FO­TO: DPA

Hans-Ul­rich Sckerl

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.