Ge­plan­tes Maut­sys­tem wird nicht funk­tio­nie­ren

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - MEINUNG & DIALOG - Wir freu­en uns über Ih­re Brie­fe. Bit­te ha­ben Sie aber Ver­ständ­nis da­für, dass wir für die Ver­öf­fent­li­chung ei­ne Aus­wahl tref­fen und uns auch Kür­zun­gen vor­be­hal­ten müs­sen. Le­ser­zu­schrif­ten stel­len kei­ne re­dak­tio­nel­len Bei­trä­ge dar. An­ony­me Zu­schrif­ten könn

Um ein ver­nünf­ti­ges nor­ma­les Maut­sys­tem zu ent­wi­ckeln, braucht man nicht un­be­dingt Ver­kehrs­mi­nis­ter zu sein. Das jet­zi­ge Sys­tem, das Herr Do­brindt auf den Tisch ge­legt hat, ist ei­ne Lach­num­mer hoch drei.

Je­der Laie wür­de si­cher­lich ein weit­aus bes­se­res und ein­fa­che­res Sys­tem ent­wi­ckeln, wie es un­ser Ver­kehrs­mi­nis­ter vor­ge­schla­gen hat.

Un­se­re Nach­barn (Ös­ter­reich und Schweiz) ha­ben doch ein gut funk­tio­nie­ren­des ein­fa­ches Sys­tem. War­um ma­chen wir es denn de­nen nicht nach? Ei­ne ver­nünf­ti­ge Maut­ge­bühr wür­de si­cher­lich je­der Kfz-Fah­rer (viel­leicht auch zäh­ne­knir­schend) be­zah­len. Im Üb­ri­gen ist doch je­dem jetzt schon klar, dass ei­nes Ta­ges auch wir Deut­schen voll zur Kas­se ge­be­ten wer­den.

Denn die jet­zi­ge Hoch­rech­nung über die Ein­nah­men der PKWMaut von Herrn Do­brindt ist ei­ne Milch­mäd­chen­rech­nung, die so nie auf­ge­hen wird. Wenn un­ser „cle­ve­rer“Ver­kehrs­mi­nis­ter et­was Gu­tes für sei­ne Au­to­fah­rer ma­chen will, dann soll er doch die Sprit­steu­er sen­ken. Jo­sef Schmid, Herd­wan­gen-Schö­nach Lie­be Le­se­rin­nen, lie­be Le­ser, Schwä­bi­sche Zei­tung Karl­stra­ße 16 88212 Ravensburg Fax-Nr. 0751 / 295599-1499 Le­ser­brie­fe@schwa­ebi­sche­zei­tung.de

So­gar als Weih­nachts­wun­der schwer mach­bar Zum The­ma „Do­brindt weist Vor­wür­fe der EU-Kom­mis­si­on zu­rück“(9.12.) und zur ge­plan­ten Maut des Ver­kehrs­mi­nis­ters:

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.