TRW-Spar­te „Be­dien­sys­te­me“ist auf dem Prüf­stand

Au­to­mo­bil­zu­lie­fe­rer ZF treibt Neu­aus­rich­tung vor­an – Su­che nach ei­nem „bes­se­ren Ei­gen­tü­mer“läuft

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - WIRTSCHAFT - Von Gun­nar M. Flo­tow

FRIED­RICHS­HA­FEN - Die ZF Fried­richs­ha­fen AG prüft den Ver­kauf der TRW-Spar­te „Be­dien­sys­te­me“(BCS). Ent­ge­gen an­ders­lau­ten­der Me­dien­be­rich­te sei aber noch kei­ne Ent­schei­dung ge­fal­len, be­ton­te ein Un­ter­neh­mens­spre­cher.

Die 5200 Mit­ar­bei­ter gro­ße TRWSpar­te BCS hat ih­ren Haupt­sitz in Ra­dolf­zell (Kreis Kon­stanz) und stellt elek­tro­ni­sche Kom­po­nen­ten für die Fahr­zeug­be­die­nung und -steue­rung her. Da­zu zäh­len Schal­ter für Ar­ma­tu­ren­bret­ter, Dis­plays für Hei­zung und Küh­lung, Re­gen­licht­sen­so­ren oder auch Lenk­rad­schlös­ser. Be­rich­te der Agen­tur „Reu­ters“so­wie der „Au­to­mo­bil­wo­che“, dass der Ver­kauf der Spar­te be­gon­nen ha­be, woll­te ZF nicht be­stä­ti­gen. „Wir über­prü­fen in un­se­rem Un­ter­neh­men per­ma­nent Port­fo­lio und Per­for­mance“, er­klär­te ein Spre­cher. Gleich­zei­tig be­ton­te er, dass die­se Über­prü­fung „in ei­ner sehr frü­hen Pha­se“sei. Im Prin­zip ge­he es dar­um, her­aus­zu­fin­den, ob es für die Spar­te ei­nen „Bet­ter Ow­ner“ge­be – al­so ei­nen Ei­gen­tü­mer, der das Ge­schäft bes­ser wei­ter­ent­wi­ckeln könn­te. Ge­rüch­te, dass ZF ei­nen Mak­ler der Deut­schen Bank mit dem Ver­kauf be­auf­tragt ha­be und auf ei­nen Er­lös von ei­ner Mil­li­ar­de Dol­lar hofft, woll­te der Spre­cher nicht kom­men­tie­ren.

„Be­dien­sys­te­me“wä­re nicht die ers­te TRW-Spar­te, die ZF ver­kau­fen wür­de. Be­reits An­fang des Jah­res hat sich der Kon­zern aus Fried­richs­ha­fen (Bo­den­see­kreis) vom Ge­schäfts­be­reich „Be­fes­ti­gungs­sys­te­me & Kom­po­nen­ten“mit 3500 Mit­ar­bei­tern ge­trennt. Ab­neh­mer war der US-Kon­zern Il­li­nois Tool Works, das nach ZF-An­ga­ben et­wa 450 Mil­lio­nen US-Dol­lar hin­blät­ter­te.

FO­TO: DPA

Ein ZF-Mit­ar­bei­ter baut ein Ge­trie­be für ei­nen Bus zu­sam­men. Der Kon­zern stellt ei­nen Teil der TRW-Spar­te auf den Prüf­stand.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.