„Un­se­re Fi­nanz­la­ge ist so­li­de“

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - WIRTSCHAFT -

Der Op­tik- und Tech­no­lo­gie­kon­zern Zeiss aus Ober­ko­chen ist auf der Su­che nach Über­nah­me­zie­len. Im Ge­spräch mit Andreas Knoch er­läu­tert Zeiss-Chef Michael Kasch­ke in wel­chen Be­rei­chen sich das Un­ter­neh­men ver­stär­ken will. Herr Kasch­ke, Zeiss will ver­stärkt über Zu­käu­fe wach­sen. Sie su­chen ak­tiv nach Über­nah­me­zie­len. In wel­chen Be­rei­chen? Wir wol­len uns in der Me­di­zin­tech­nik, bei In­dus­trie-4.0-An­wen­dun­gen und bei Di­gi­ta­li­sie­rungs­lö­sun­gen ver­stär­ken. Da­bei geht es nicht pri­mär um Markt­an­tei­le, son­dern dar­um, un­ser Pro­dukt­an­ge­bot zu ver­brei­tern und stra­te­gisch zu er­gän­zen. Wir sind da durch­aus in in­ten­si­ven Ge­sprä­chen. Un­se­re Fi­nanz­la­ge ist so­li­de, die Zeiss-Grup­pe ist schul­den­frei – un­ser Fi­nan­zie­rungs­spiel­raum ist al­so recht groß. Wie hoch ist die fi­nan­zi­el­le Feu­er­kraft für mög­li­che Ak­qui­si­tio­nen? Wir hat­ten zum Bi­lanz­stich­tag En­de Sep­tem­ber ei­ne Brut­to­li­qudi­tät von über 800 Mil­lio­nen Eu­ro in der Bi­lanz. An­fang 2017 fließt uns ei­ne Mil­li­ar­de Eu­ro aus dem An­teils­ver­kauf von Carl Zeiss SMT an un­se­ren Part­ner ASML zu.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.