Sig­ma­rin­gen ver­liert ei­nen Haus­arzt

Weil ihm das Ger­an­gel um ein Ärz­te­haus zu lan­ge dau­ert, zieht Dr. Ull­wer ei­nen Arzt ab

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - SIGMARINGEN - Von Michael He­scheler

SIG­MA­RIN­GEN - Das ge­plan­te Ärz­te­haus an der Karl­stra­ße wird nicht um­ge­setzt. Die Ge­mein­schafts­pra­xis Fa­ze­kas/Ull­wer woll­te ih­ren Sitz ur­sprüng­lich von der Gar­ten­stra­ße an die Karl­stra­ße in ein ehe­ma­li­ges Ge­bäu­de des Che­mi­schen Ve­te­ri­närund Un­ter­su­chungs­am­tes ver­le­gen. Weil sich die Ärz­te mit der Stadt nicht ei­ni­gen konn­ten, ge­ben sie ih­re Plä­ne auf und wol­len an die Lai­zer Stra­ße in die frü­he­re Zweig­stel­le der Lan­des­bank um­zie­hen. Sig­ma­rin­gen ver­liert in der Fol­ge ei­nen All­ge­mein­me­di­zi­ner.

„Wenn wir jetzt nicht kurz­fris­tig die Räu­me an der Lai­zer Stra­ße ge­fun­den hät­ten, wä­ren wir 2017 auf der Stra­ße ge­stan­den“, sagt Dr. Ge­org Ull­wer, der die Ge­mein­schafts­pra­xis zu­sam­men mit Dr. Gyön­gy­ver Fa­ze­kas be­treibt.

Der Grund: Der Miet­ver­trag für die Pra­xis an der Gar­ten­stra­ße en­det im Au­gust kom­men­den Jah­res. Weil der ge­plan­te Um­bau des Ge­bäu­des an der Karl­stra­ße 37 bei der He­din­ger Kir­che un­ge­fähr ein Jahr ge­dau­ert hät­te, wä­re ei­ne Ent­schei­dung im Som­mer nö­tig ge­we­sen. Ur­sprüng­lich soll­ten sich die Ge­mein­de­rä­te vor der Som­mer­pau­se mit dem Bau­an­trag be­schäf­ti­gen. Doch dar­aus wur­de nichts, weil Fris­ten nicht ein­ge­hal­ten wer­den konn­ten. Die Stadt Sig­ma­rin­gen sah kei­ne Mög­lich­keit für ei­ne Aus­nah­me. „Uns wur­de vom Bür­ger­meis­ter aber si­gna­li­siert, dass die Ent­schei­dung vor der Som­mer­pau­se ge­trof­fen wer­den kann“, sagt Dr. Ull­wer. Des­halb ging er da­von aus, dass er die Un­ter­la­gen kurz­fris­tig vor der Sit­zung nach­rei­chen konn­te. Doch dar­aus wur­de nichts. Kon­zept wird ent­wi­ckelt Ur­sprüng­lich woll­ten die Ärz­te, die Ei­gen­tü­mer des Ge­bäu­des an der Karl­stra­ße sind, das Ge­bäu­de ab­rei­ßen und durch ei­nen Neu­bau er­set­zen. Weil die Stadt die­ses Ge­biet der­zeit über­plant, wur­de die­ser An­trag im ver­gan­ge­nen Jahr für zwölf Mo­na­te aus­ge­setzt. Zwi­schen­zeit­lich ent­wi­ckel­ten die Ärz­te zu­sam­men mit ei­ner Apo­the­ke ein Kon­zept zur Sa­nie­rung, ka­men aber zu dem Er­geb­nis, dass dies un­wirt­schaft­lich ist. „Wir ha­ben da vie­le Tau­sen­der rein­ge­hängt“, sagt er. In Ab­stim­mung mit der Stadt soll­te ein Kon­zept für ei­nen Neu­bau ent­wi­ckelt wer­den, doch die­se Pla­nun­gen muss­ten aus Zeit­grün­den ein­ge­stellt wer­den. Nut­zungs­än­de­rung ge­neh­migt In der Sit­zung die­se Wo­che muss­te der Bau­aus­schuss des Ge­mein­de­rats nicht mehr über die Neu­bau­plä­ne be­fin­den, es ging le­dig­lich um ei­ne for­mel­le Nut­zungs­än­de­rung des Ge­bäu­des an der Lai­zer Stra­ße, die ge­neh­migt wur­de. Die Ge­mein­schafts­pra­xis wird die­se Räu­me im Som­mer be­zie­hen und gleich­zei­tig die frü­he­re Pra­xis von Re­na­te Niep­man­nMül­ler, die sich der Ge­mein­schafts­pra­xis an­ge­schlos­sen hat, an der An­ton­stra­ße auf­ge­ben. „Bei­de Pra­xen wer­den ver­ei­nigt“, sagt Dr. Ull­wer. In der künf­ti­gen Ge­mein­schafts­pra­xis wer­den drei Ärz­te tä­tig sein. Den vier­ten Sitz hat Sig­ma­rin­gen ver­lo­ren.

„Ei­nen Arzt­sitz ha­ben wir zwi­schen­zeit­lich von Sig­ma­rin­gen nach Win­ter­lin­gen ver­legt“, sagt Ge­org Ull­wer. Dr. Ed­da Eck­ho­fer ar­bei­tet dort als an­ge­stell­te Ärz­tin in der Ge­mein­schafts­pra­xis. Wä­re es zu der gro­ßen Lö­sung an der Karl­stra­ße ge­kom­men, Die Kas­sen­ärzt­li­che Ver­ei­ni­gung (KV) be­stä­tigt, dass die Stadt Sig­ma­rin­gen ei­nen Haus­arzt ver­lo­ren hat. Drs. Fa­ze­kas/Ull­wer ha­ben je­weils ei­nen hal­ben Sitz nach Win­ter­lin­gen ver­legt. Ak­tu­ell prak­ti­zie­ren in der Kreis­stadt zwölf Haus­ärz­te. Da­mit lie­ge die Ver­sor­gung über dem Durch­schnitt, wä­ren al­le vier Arzt­sit­ze in Sig­ma­rin­gen ver­blie­ben. Wie geht es nun an der Karl­stra­ße wei­ter? Hier ha­ben die frei­en No­ta­re In­ter­es­se an­ge­mel­det, die ihr Bü­ro mo­men­tan noch im Lan­des­haus an der An­ton­stra­ße ha­ben. Die Ärz­te blei­ben Ei­gen­tü­mer. Zwi­schen­zeit­lich ste­hen die Zei­chen wie­der auf Sa­nie­rung. sagt ein KV-Spre­cher. Der Raum Alb­stadt sei im Ver­gleich zu Sig­ma­rin­gen schlech­ter ver­sorgt, des­halb wir­ke sich die Nie­der­las­sung der Pra­xis in Win­ter­lin­gen po­si­tiv aus. Soll­te sich ein wei­te­rer Haus­arzt für Sig­ma­rin­gen in­ter­es­sie­ren, wä­re ei­ne Nie­der­las­sung mög­lich. (fxh)

FO­TO: FXH/AR­CHIV

Das Haus an der Karl­stra­ße 37 soll nun doch sa­niert wer­den: No­ta­re wol­len dort Bü­ros be­zie­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.