An­walt in­for­miert über Voll­mach­ten un­ter Ehe­leu­ten

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - SIGMARINGEN -

SIG­MA­RIN­GEN (sz) - „Wo­zu ei­ne Voll­macht? – ich bin doch ver­hei­ra­tet!“– Mit die­sem The­ma star­tet der In­ter­es­sen­ver­band Un­ter­halt und Fa­mi­li­en­recht ISUV/VDU in die vor­trags­rei­he für das Jahr 2017.

In der Öf­fent­lich­keit wird der­zeit der Ge­setz­ent­wurf des Bun­des­ra­tes „zur Ver­bes­se­rung der Bei­stands­mög­lich­kei­ten un­ter Ehe­gat­ten und Le­bens­part­nern in An­ge­le­gen­hei­ten der Ge­sund­heits­sor­ge und in Für­sor­gean­ge­le­gen­hei­ten“. Hier­bei geht es um die Ver­tre­tungs­be­fug­nis für Ehe­gat­ten und Le­bens­part­ner.

Die meis­ten Bür­ger glau­ben, dass ihr Part­ner sie bei Un­fall oder Krank­heit au­to­ma­tisch ver­tre­ten kön­ne. Dem ist al­ler­dings nicht so. Dar­über hin­aus zeigt sich in der Pra­xis, dass die Ehe­gat­ten oder Le­bens­part­ner oft emo­tio­nal über­for­dert sind, wenn sie un­vor­be­rei­tet über ärzt­li­che Be­hand­lun­gen ent­schei­den sol­len und Ver­tre­tung über­neh­men müs­sen.

Der Themenabend fin­det am Mitt­woch, 11. Ja­nu­ar, im Gast­hof „Bä­ren“in Sig­ma­rin­gen statt. Be­ginn ist 19.30 Uhr. Der Re­fe­rent des Abends, Rechts­an­walt Ro­land Hoh­ei­sel-Gru­ler aus Sig­ma­rin­gen wird die we­sent­li­chen Ele­men­te und Hin­ter­grün­de von Vor­sor­ge­voll­mach­ten, Be­treu­ungs­ver­fü­gun­gen so­wie Pa­ti­en­ten­ver­fü­gun­gen und de­ren Vor- und Nach­tei­le auf­zei­gen und die ge­plan­ten Neu­re­ge­lun­gen und die Kri­tik­punk­te des ISUV hier­an dar­stel­len und zur Dis­kus­si­on stel­len. Der Ein­tritt zur Ver­an­stal­tung ist frei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.