Was sagt die Ge­gen­sei­te?

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - MESSKIRCH -

Die SZ woll­te in die­ser Aus­ein­an­der­set­zung bei­de Sei­ten zu Wort kom­men las­sen. Die SZ hat Ha­rald Er­ben des­halb als Ver­tre­ter der Stif­tung in ei­nem län­ge­ren Te­le­fo­nat auf den Sach­ver­halt an­ge­spro­chen und ihn ge­be­ten, Stel­lung zu be­zie­hen. Er­ben be­stritt die Vor­wür­fe, wo­bei er auch Ein­zel­fäl­le auf­führ­te. Er for­der­te die SZ auf, über die­se An­ge­le­gen­heit über­haupt nicht zu schrei­ben und ihn auch nicht zu zi­tie­ren. Auf ei­ne schrift­li­che An­fra­ge hin er­hielt die SZ ei­ne um­fang­rei­che Stel­lung­nah­me, die je­doch kei­ne kon­kre­ten Aus­sa­gen zu den ge­nann­ten Fäl­len ent­hielt, son­dern es wur­de pau­schal auf die Klä­rung in an­ste­hen­den Ge­richts­ver­fah­ren ver­wie­sen. Auch hier wur­de es der SZ un­ter­sagt, die­se Stel­lung­nah­me zu ver­öf­fent­li­chen. Die SZ si­gna­li­sier­te dar­über hin­aus die Be­reit­schaft, sich zu tref­fen, wur­de aber, auch von Stif­tungs­rats­mit­glied Paul Wid­mer, mehr­fach ver­trös­tet. Ein Tref­fen kam nicht zu­stan­de. (abu)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.