Do­nau­berg­land­weg er­neut aus­ge­zeich­net

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - MESSKIRCH/SCHWENNINGEN/NEUHAUSEN -

TUTT­LIN­GEN/BEU­RON (sz) - Er ist die „Leit­rou­te“auf der Süd­west­alb, jetzt wird der Do­nau­berg­land­weg als ers­ter Wan­der­weg auf der Alb be­reits zum vier­ten Mal aus­ge­zeich­net. Der Do­nau­berg­land­weg vom Lem­berg bis nach Beu­ron, der im Jahr 2008 vom da­ma­li­gen Tutt­lin­ger Land­rat und heu­ti­gem Tou­ris­mus­mi­nis­ter des Lan­des, Gui­do Wolf, er­öff­net wor­den ist, wur­de vom Deut­schen Wan­der­ver­band in­ten­siv un­ter die Lu­pe ge­nom­men und neu zer­ti­fi­ziert. Da­mit er­hält der Wan­der­weg nun er­neut das Gü­te­sie­gel „Qua­li­täts­weg Wan­der­ba­res Deutsch­land“. Die Aus­zeich­nung wird am Er­öff­nungs­tag der CMT, Eu­ro­pas größ­ter tou­ris­ti­scher Pu­bli­kums­mes­se, am 14. Ja­nu­ar auf der Stutt­gar­ter Mes­se ver­lie­hen. „Die er­neu­te Aus­zeich­nung ist ei­ne be­son­de­re Be­stä­ti­gung un­se­rer bis­he­ri­gen Ar­beit“, sagt der Tutt­lin­ger Land­rat Ste­fan Bär als Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der der Do­nau­berg­land. Da­bei sei die Neu­zer­ti­fi­zie­rung des rund 60 Ki­lo­me­ter lan­gen We­ges vom Lem­berg bei Gos­heim bis zum Klos­ter Beu­ron nicht ein­fach ge­we­sen. Auf je­der der vier Ta­ges­etap­pen und auf je­dem ein­zel­nen Ki­lo­me­ter des We­ges müss­ten die stren­gen Kri­te­ri­en des deut­schen Wan­der­ver­ban­des er­füllt und der Zu­stand do­ku­men­tiert wer­den. Die er­neu­te Über­prü­fung die­ne vor al­lem auch ei­ner nach­hal­ti­gen Si­che­rung der be­son­de­ren Qua­li­tät von sol­chen Wan­der­we­gen, so dass nur aus­ge­wähl­te Wan­der­we­ge die­se Aus­zeich­nung be­kom­men kön­nen. Der­zeit sind dies rund 150 We­ge in Deutsch­land. Zu­dem hat der Do­nau­berg­land­weg seit die­sem Jahr mit der Kreis­par­kas­se Tutt­lin­gen ei­nen neu­en ex­klu­si­ven We­ge­pa­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.