Rud­dies: „Ei­ni­ge Punk­te lie­gen las­sen“

Trai­ner der Fuß­ball-Lan­des­li­gis­ten zie­hen Zwi­schen­bi­lanz - SC Mark­dorf „im Wel­len­tal“

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - REGIONALSPORT - Von Oliver Koth­mann

PFUL­LEN­DORF - Die Ama­teur-Fuß­bal­ler sind in der Win­ter­pau­se, so auch die Lan­des­li­gis­ten. Die Schwä­bi­sche Zei­tung zieht mit den Trai­nern Zwi­schen­bi­lanz. Heu­te: der Ta­bel­len­sieb­te FV Wal­berts­wei­ler/ Rengetsweiler und Auf­stei­ger SC Mark­dorf, der als Zwölf­ter auf dem mög­li­cher­wei­se ers­ten Nicht­ab­stiegs­platz steht.

Mit ei­ner 0:2-Nie­der­la­ge beim FC Rot-Weiß Salem hat sich der FV Wal­berts­wei­ler/Rengetsweiler vor zwei Wo­chen in die Win­ter­pau­se ver­ab­schie­det. Es war ei­ne je­ner Nie­der­la­gen, die Trai­ner Joa­chim Rud­dies in die Ka­te­go­rie „ver­meid­bar“ein­ord­net. „Und da­von gab es ei­ni­ge“, sagt Rud­dies rück­bli­ckend, was er an­ge­sichts von bis zu fünf Ab­stei­gern als be­son­ders är­ger­lich emp­fin­det: „Wenn ich das mal Re­vue pas­sie­ren las­se. Wir ha­ben schon ei­ni­ge Punk­te lie­gen las­sen: Beim 1:2 ge­gen Löf­fin­gen, dann die Last-Mi­nu­teNie­der­la­ge beim FC 08 Vil­lin­gen II. Beim 0:2 in Kon­stanz ha­ben wir ei­nen El­fer ver­schos­sen. Und jetzt zum Hin­se­ri­en­ab­schluss das 0:2 ge­gen Salem hät­te auch nicht sein dür­fen.“

Zur Win­ter­pau­se lie­ge sei­ne Mann­schaft des­halb nicht im Soll, auch wenn Platz sie­ben auf den ers­ten Blick ei­nen an­de­ren Ein­druck ver­mit­te­le, so Rud­dies. „Wenn wir in den ge­nann­ten Spie­len noch den ein oder an­de­ren Zäh­ler ge­holt hät­ten, dann wä­ren wir un­se­ren Zie­len jetzt schon ein Stück nä­her.“In der Rück­run­de will Wa­Re nun so schnell wie mög­lich 45 Punk­te auf dem Kon­to ha­ben. „Dann erst sind wir auf der si­che­ren Sei­te“, sagt Rud­dies, der sich im fünf­ten Amts­jahr bei Wa­Re be­fin­det und nach dem Auf­stieg 2015 im zwei­ten Lan­des­li­ga­jahr.

Die Per­so­nal­pro­ble­me beim FV wa­ren in der Hin­run­de ex­trem. Mit To­bi­as Schu­ma­cher (Fuß­wur­zel­bruch), Fa­bi­an Mo­ser (Wa­den­bein­bruch), Flo­ri­an Fürst (Rip­pen­bruch) so­wie Chris­ti­an Ga­be­le (Stu­di­um) und Da­ni­el Bu­cher und Ju­li­an Stem­mer (bei­de pri­va­te Grün­de) fiel pha­sen­wei­se ei­ne hal­be Mann­schaft aus. 18 Spie­ler um­fass­te Rud­dies Ka­der zu Sai­son­be­ginn. „Aber so ein ex­tre­mes Ver­let­zungs­pech wie wir es bis­her hat­ten schlägt sich na­tür­lich auch in den Er­geb­nis­sen nie­der“, sagt der Coach, dem be­kannt­lich ein kna­cki­ges 4:4 lie­ber ist als ein fa­des 0:0. „Wenn wir mal ei­ne Wei­le kom­plett wä­ren, dann wür­de ich der Mann­schaft auch zu­trau­en, dass sie um Platz fünf mit­spielt.“

Die Mann­schaft sei zu­dem jung (14 der 18 Ka­der­spie­ler sind jün­ger als 24 Jah­re) und be­fin­de sich des­halb noch in ei­nem „Rei­fe­pro­zess“. Zie­le für Rück­se­rie der kon­ter­star­ken Mann­schaft, in der Neu­zu­gang Stef­fen Er­be mit bis­lang zwölf Tref­fern die in­ter­ne Schüt­zen­lis­te an­führt, sei laut Rud­dies „vor al­lem mal ver­let­zungs­frei blei­ben. Dann ha­ben wir die 45 Punk­te auch bald bei­sam­men.“

Ei­ne Ver­stär­kung für die Rück­se­rie hat der FV auch schon ver­pflich­tet: Vom F-Team des SC Pful­len­dorf kommt All­roun­der Patrick Saut­ter.

Vier Ab­stei­ger gibt es am Sai­son­en­de si­cher, da die Li­ga wie­der auf 16 Teams re­du­ziert wird. Mit wei­te­ren ist zu rech­nen, je nach Zahl der Ab­stei­ger aus der Ver­bands­li­ga Süd­ba­den. Auf Rang zwölf, der am Sai­son­en­de mög­li­cher­wei­se der ers­te Nicht­ab­stiegs­platz ist, steht zur Win­ter­pau­se nun Auf­stei­ger SC Mark­dorf. Die Mann­schaft von Trai­ner Bernd Fil­zin­ger hat da­mit zwar kei­nes­wegs ent­täuscht, hat­te aber durch­aus so ih­re Schwie­rig­kei­ten, sich nach dem Sie­ges­zug durch die Be­zirks­li­ga Bo­den­see, sich auf den er­höh­ten Wi­der­stand der Lan­des­li­ga­geg­ner ein­zu­stel­len. Ge­lang mal ein Sieg, folg­te zu­meist gleich wie­der ei­ne Nie­der­la­ge. Nach­le­gen fiel dem Sport­club schwer und so blieb das Team vom Geh­ren­berg im­mer in der ta­bel­la­ri­schen Ge­fah­ren­zo­ne. Ein ra­san­ter Zwi­schen­spurt im Ok­to­ber mit drei Sie­gen in Se­rie (2:0 zu Hau­se ge­gen Salem, 4:0 in Löf­fin­gen und 3:1 zu Hau­se ge­gen die SG Det­tin­gen) ta­ten dem Punk­te­pols­ter rich­tig gut. Mit ei­nem ent­täu­schen­den 0:0 auf ei­ge­nem Platz ge­gen Ta­bel­len­schluss­licht DJK Vil­lin­gen ging es jetzt in die Win­ter­pau­se.

„Es war ein Wel­len­tal bis­her“, so Fil­zin­ger, der zwi­schen­durch auch mal scho­nungs­los die Ein­stel­lung sei­ner Spie­ler an­pran­ger­te, von Schlen­dri­an sprach. „Wir müs­sen es schaf­fen, die Kon­zen­tra­ti­on 90 Mi­nu­ten hoch zu­hal­ten. Dann wer­den wir auch kon­stan­ter punk­ten kön­nen.“

Die Mark­dor­fer hal­ten auch die Au­gen of­fen nach po­ten­zi­el­len Neu­zu­gän­gen. Auch ein Tor­wart wird noch ge­sucht. Nach dem ne­bu­lö­sen Ab­schied von Kee­per Sven Ben­no macht der im Som­mer vom FC Fried­richs­ha­fen ge­kom­me­ne Alex­an­der Koch sei­ne Sa­che zwar gut. Doch Fil­zin­ger hät­te auf der Schlüs­sel­pos­ti­on zwi­schen den Pfos­ten ger­ne et­was mehr Kon­kur­renz­kampf, der auch des­halb fehlt, weil Tor­wart-Rou­ti­nier Michael Mül­ler aus be­ruf­li­chen Grün­den die Wo­che über nicht trai­nie­ren kann. In al­len Mann­schafts­tei­len - Ab­wehr, Mit­tel­feld, An­griff könn­te sich Fil­zin­ger noch ei­nen Neu­zu­gang vor­stel­len. „Aber wir set­zen uns da auch nicht un­ter Druck, denn man weiß ja, dass es im Win­ter nicht so leicht ist, Ver­stär­kun­gen zu be­kom­men.“

Am 23. Ja­nu­ar bit­tet der Trai­ner wie­der zu ers­ten Trai­nings­ein­heit. Die Rück­se­rie be­ginnt am 5. März mit ei­nem Aus­wärts­spiel beim FC Scho­nach. Dann wird es span­nend, ist Fil­zin­ger über­zeugt, denn: „Es wird bis zum letz­ten Spiel­tag dau­ern, bis die Ent­schei­dung im Kampf um den Klas­sen­er­halt ge­fal­len ist.“ Die nächs­ten Spie­le: Samstag (4. März 2017), 14.30 Uhr: DJK Vil­lin­gen - VfR Stockach, FV Wal­berts­wei­ler-Rengetsweiler - FC Löf­fin­gen, FC Sin­gen 04 - SG Det­tin­gen-Din­gels­dorf, FC Furt­wan­gen - DJK Do­nau­eschin­gen, FC Gut­ma­din­gen - SC Kon­stanz-Woll­ma­tin­gen; Sonn­tag (5.3.), 14.30 Uhr: FC Scho­nach - SC Mark­dorf, He­gau­er FV - FC RW Salem, SpVgg F.A.L. - FC 08 Vil­lin­gen II.

SZ-AR­CHIV: KARL-HEINZ BODON

Als ech­ter Glücks­griff hat sich für den FV Wal­berts­wei­ler/Rengetsweiler bis­lang Stef­fen Er­be er­wie­sen. Der Sturm­neu­zu­gang vom FC In­zig­kofen/Vil­sin­gen/En­gels­wies, der hier den He­gau­er Jan Petsch­ko über­sprin­tet, führt mit bis­lang zwölf Tref­fern die in­ter­ne Tor­schüt­zen­lis­te des Fuß­ball-Lan­des­li­gis­ten an.

SZ-AR­CHIV: KARL-HEINZ BODON

An Steh­ver­mö­gen fehlt es Auf­stei­ger SC Mark­dorf bis­lang noch (rechts im Bild Es­ref Su). Auf Sie­ge folg­ten meist so­fort wie­der Rück­schlä­ge in Form von Nie­der­la­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.