Stadt be­dankt sich bei Eh­ren­amt­li­chen

Ve­rin­gen­städ­ter Bür­ger­meis­ter lädt zur Jah­res­ab­schluss­fei­er ein

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - ALB/LAUCHERT - Von Sa­bi­ne Rösch

VE­RIN­GEN­STADT - Ge­müt­li­che St­un­den ha­ben rund 100 Ve­rin­ger bei der Jah­res­ab­schluss­fei­er ver­bracht, bei der die Stadt ih­re Eh­ren­amt­li­chen ge­ehrt hat. Die Ver­an­stal­tung war um­rahmt von gu­ter Ver­kös­ti­gung und von un­ter­halt­sa­men Pro­gramm­punk­ten. Bür­ger­meis­ter Ar­min Christ führ­te als Mo­de­ra­tor durch den Abend.

Der Bür­ger­meis­ter be­grüß­te sämt­li­che städ­ti­sche Mit­ar­bei­ter, Stadt- und Ort­schafts­rä­te und be­ton­te, dass es ihm wich­tig sei, am En­de des Jah­res in ent­spann­ter Run­de zu­sam­men­zu­kom­men. „Wir sit­zen doch al­le in ei­nem Boot, nur ge­mein­sam be­we­gen wir et­was“, so Christ. In ei­nem be­bil­der­ten Jah­res­rück­blick stell­te er zu­nächst die städ­ti­schen Ein­rich­tun­gen und das Per­so­nal vor so­wie die Ent­wick­lung spe­zi­ell im Kin­der­gar­ten- und Schul­be­reich. Auch die in­fra­struk­tu­rel­len Ve­rän­de­run­gen, die bei­spiels­wei­se mit dem Um­zug der Bü­che­rei oder der Schlie­ßung des Holz­läda­les ein­her­ge­hen, schnitt Ar­min Christ an. Er­freut be­rich­te­te der Bür­ger­meis­ter wei­ter, dass im ab­ge­lau­fe­nen Jahr sie­ben städ­ti­sche Bau­plät­ze ver­kauft wur­den, noch im Jahr zu­vor sei kein ein­zi­ger ver­kauft wor­den.

Stadt gibt Auf­ga­be an Bür­ger­ver­ein

ab Ei­nen wei­te­ren Schwer­punkt sei­ner Aus­füh­run­gen leg­te Christ auf die Per­so­nen, die spä­ter von ihm ge­ehrt wur­den. Da ab kom­men­den Jahr die Auf­ga­ben des Mehr­ge­ne­ra­tio­nen­pro­jek­tes über ei­nen Bür­ger­ver­ein ab­ge­wi­ckelt wer­den, woll­te Bür­ger­meis­ter Christ den vie­len be­tei­lig­ten Per­so­nen dan­ke sa­gen. Bis­lang stand das Pro­jekt un­ter städ­ti­scher Trä­ger­schaft. Die in­vol­vier­ten Per­so­nen der zahl­rei­chen Grup­pen des Bür­ger­ver­eins (Woll­mäu­se, Bauch­tanz, Sin­gen mit Ri­chy, Spie­le­nach­mit­tag, Se­cond-Hand-La­den, Re­pair­ca­fé, das Ge­ne­ra­tio­nen­netz­werk „Ve­rin­gen trifft sich“, die Nach­bar­schafts­hil­fe und vie­le wei­te­re Pro­jek­te) wur­den von Ar­min Christ auf die Büh­ne ge­be­ten. Eben­so Stadt­füh­rer Man­fred Sai­b­le, Her­men­tin­gens Blu­men­be­treu­er Kon­rad Lie­de­cke und da­nach noch die gro­ße Grup­pe der eh­ren­amt­li­chen Hel­fer um Jut­ta Schmi­dG­löck­ler, die sich auf­op­fe­rungs­voll in der Ve­rin­ger Flücht­lings­hil­fe en­ga­gie­ren.

Ve­re­na und Ste­fa­nie Gö­bel aus Er­pfin­gen be­ein­druck­ten mit Lied­bei­trä­gen, die vom schwung­vol­len „The lon­gest time“bis zum „Ave Ma­ria“die Gäs­te be­rühr­ten. Den ab­schlie­ßen­de Show­teil des Abends be­stritt das Come­dy- und Zau­ber­duo Jo­han­nes und Ni­co­le aus Bur­la­din­gen. Die amü­san­te Vor­trags­wei­se von Jo­han­nes Mauz kom­pen­sier­te die mehr oder we­ni­ger lus­ti­gen Wit­ze.

Bei ei­ner Zau­ber­vor­füh­rung be­ein­druck­te und ver­blüff­te vor al­lem die Am­pu­ta­ti­on ver­schie­de­ner Kör­per­tei­le, die Jo­han­nes an sich selbst voll­zog. Auf­grund tech­ni­scher Pro­ble­me konn­te das Duo die Show trotz meh­re­ren Ver­su­chen lei­der nicht ab­schlie­ßend durch­füh­ren. Das fand da Pu­bli­kum scha­de, denn die Zau­be­rei war span­nend.

FO­TOS: SA­BI­NE RÖSCH

Sie al­le en­ga­gie­ren sich für das Mehr­ge­ne­ra­tio­nen­pro­jekt in Ve­rin­gen­stadt.

Die Grup­pe um Jut­ta Schmid-Glöck­ler küm­mert sich um die Flücht­lin­ge, die in Ve­rin­gen un­ter­ge­bracht sind

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.