Ge­mein­de in­ves­tiert viel Geld in An­schluss an Klär­an­la­ge

Ge­mein­de­rat Beu­ron be­rät über den Haus­halts­plan 2017 – Be­schluss wird im Ja­nu­ar ge­fällt

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - MESSKIRCH - Von Ve­ra Ro­meu

BEU­RON – Die Ver­wal­tung hat in der jüngs­ten Sit­zung des Jah­res den Ent­wurf für den Haus­halts­plan 2017 im Ge­mein­de­rat ein­ge­bracht. In ei­nem schnel­len Durch­lauf hat Käm­me­rin Eli­sa­beth Wei­ge­le die wich­tigs­ten Zah­len vor­ge­stellt.

Die Ge­mein­de hat um die 664 Ein­woh­ner. Der Haus­halts­plan hat ein Ge­samt­vo­lu­men von rund 3 339 800 Eu­ro, da­von ent­fal­len rund 2 253 000 Eu­ro auf den Ver­wal­tungs­haus­halt und rund 1 086 800 Eu­ro auf den Ver­mö­gens­haus­halt. Die all­ge­mei­ne Zu­füh­rungs­ra­te aus dem Ver­wal­tungs­haus­halt in den Ver­mö­gens­haus­halt wird bei rund 68 000 Eu­ro lie­gen. Bür­ger­meis­ter Ra­pha­el Os­ma­kow­skiMil­ler sag­te, dass ei­ne Kre­dit­auf­nah­me nur not­wen­dig sei, wenn die In­ves­ti­ti­on in das schnel­le In­ter­net 2017 schon ge­tä­tigt wer­de.

Die Käm­me­rin rech­net bei den Ein­nah­men mit ei­nem Ge­mein­de­an­teil an der Ein­kom­men­steu­er in Hö­he von 234 230 Eu­ro, ei­nen Ge­mein­de­an­teil an der Um­satz­steu­er in Hö­he von 18 409 Eu­ro, und 346 626 Eu­ro Schlüs­sel­zu­wei­sun­gen vom Land. Die Ge­wer­be­steu­er wird auf 60 000 Eu­ro ge­schätzt. Jagd- und Fisch­was­ser­pacht brin­gen rund 29 000 Eu­ro ein. Die Ein­nah­men aus Park­platz­ge­büh­ren ent­wi­ckeln sich gut: Das Rech­nungs­er­geb­nis lag im Jahr 2015 bei rund 28 000 Eu­ro, 2017 wird mit 30 000 Eu­ro ge­rech­net. Der Wohn­mo­bil­platz, der im Som­mer fer­tig­ge­stellt wur­de, hat be­reits um die 3000 Eu­ro ein­ge­bracht. Im Ver­wal­tungs­haus­halt sind 20 000 Eu­ro für die Tro­cken­le­gung des Rat­haus­ge­bäu­des in Hau­sen im Tal ein­ge­stellt. Für neue Schutz­klei­dung für die Feu­er­wehr­leu­te sind 5500 Eu­ro ein­ge­plant. Für den Rad­weg wird die Ge­mein­de rund 20 000 Eu­ro aus­ge­ben. Ei­ne neue Wan­der­kar­te soll 2017 ge­druckt wer­den, da­für ste­hen 20 000 Eu­ro im Haus­halt. Bür­ger­meis­ter Os­ma­kow­ski-Mil­ler in­for­mier­te dar­über, dass meh­re­re Kom­mu­nen zu­ge­sagt hät­ten, sich dar­an zu be­tei­li­gen, doch kön­ne man noch nicht rech­nen, wie hoch der Be­trag, den man auf al­le um­le­gen kann, sein wird. „Wir freu­en uns auf Ein­nah­men“, sag­te Käm­me­rin Wei­ge­le.

Im Ver­mö­gens­haus­halt sind die In­ves­ti­tio­nen fest­ge­hal­ten, die 2017 ge­tä­tigt wer­den sol­len. Es soll ein ge­brauch­ter Mann­schafts­trans­port­wa­gen für die Feu­er­wehr er­wor­ben wer­den, da­für sind 25 000 Eu­ro ein­ge­stellt. Die­se An­schaf­fung sei drin­gend not­wen­dig, be­ton­te Bür­ger­meis­ter Os­ma­kow­ski-Mil­ler. Der Weg „Rhein­fel­der Hö­fe“soll für 120 000 Eu­ro sa­niert wer­den, aus dem Aus­gleichs­stock er­hofft sich die Ge­mein­de min­des­tens 60 000 Eu­ro. „Dann ha­ben wir für die nächs­ten 20 Jah­ren ei­ne gu­te Stra­ße“, sag­te der Bür­ger­meis­ter. Für den Bau­hof soll ein Pflas­ter­put­zer und Un­kraut­be­sen an das vor­han­de­ne Fahr­zeug da­zu ge­kauft wer­den, da­für ste­hen 6000 Eu­ro im Haus­halts­plan. Im Gre­mi­um ent­wi­ckel­te sich spon­tan ei­ne kon­tro­ver­se De­bat­te dar­über, die dann auf spä­ter ver­legt wur­de. Für die Be­wirt­schaf­tung des Wohn­mo­bil­stell­plat­zes wird ein Geld­wechs­ler für 5000 Eu­ro ge­kauft und der ge­plan­te Bau ei­ner Ent­sor­gungs­sta­ti­on für den Beu­ro­ner Wohn­mo­bil­stell­platz wird 20 000 Eu­ro kos­ten.

Ei­ne statt­li­che In­ves­ti­ti­on wird der An­schluss von Beu­ron und Irn­dorf an die Nei­din­ger Klär­an­la­ge be­deu­ten. 2017 sind da­für 465 000 Eu­ro ein­ge­plant; dem ste­hen 360 000 Eu­ro Zu­schüs­sen ge­gen­über. 2018 sol­len 700 000 Eu­ro in die Op­ti­mie­rung der Nei­din­ger Klär­an­la­ge in­ves­tiert wer­den, 2019 rund ei­ne Mil­li­on Eu­ro und 2020 wer­den es 585 000 Eu­ro sein. Für die Er­neue­rung des Misch­was­ser­ka­nals Berg­stra­ße ste­hen 209 000 Eu­ro im Haus­halt, mit 167 000 Eu­ro Zu­schuss wird ge­rech­net. Die Er­neue­rung der Was­ser­lei­tung Berg­stra­ße wird 166 000 Eu­ro kos­ten, 133 000 Eu­ro Zu­schüs­se wer­den ge­gen­ge­rech­net. Neun neue Wan­der­ta­fel­häus­chen sol­len für 12 000 Eu­ro auf­ge­stellt wer­den, da­zu gä­be es 8000 Eu­ro Zu­schüs­se, be­rich­te­te der Bür­ger­meis­ter. Im Ja­nu­ar wer­den die Ge­mein­de­rä­te den Haus­halts­plan­ent­wurf be­ra­ten und be­schlie­ßen.

FO­TO: DPA

Der Ge­mein­de­rat Beu­ron hat den Haus­halts­plan für das kom­men­de Jahr vor­be­ra­ten. Un­ter an­de­rem sind rund 20 000 Eu­ro für die Tro­cken­le­gung des Rat­haus­ge­bäu­des in Hau­sen im Tal ein­ge­plant.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.