Nur Ei­sen­bich­ler fliegt vor­ne mit

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - SPORT -

ENGELBERG (SID) - Mar­kus Ei­sen­bich­ler ist in Tour­nee-Form, Welt­meis­ter Se­ve­rin Freund kommt lang­sam in Schwung, doch der gro­ße Vier­schan­zen-Fa­vo­rit heißt end­gül­tig Do­men Pre­vc: Die deut­schen Ski­sprin­ger ha­ben bei der Ge­ne­ral­pro­be für den ers­ten Sai­son­hö­he­punkt zwar er­neut über­zeugt, zur ab­so­lu­ten Welt­spit­ze um den fu­rio­sen Te­enager aus Slo­we­ni­en reich­te es für die DSV-Ad­ler aber beim Welt­cup in Engelberg nicht.

„Ich fah­re mit ei­nem gu­ten Ge­fühl zur Tour­nee. Aber da geht noch mehr“, sag­te Ei­sen­bich­ler, der ei­ne Wo­che nach Rang drei in Lil­le­ham­mer auch in der Schweiz mit den Rän­gen sie­ben und fünf bes­ter Deut­scher war, wie schon in den drei Sprin­gen zu­vor. Hin­ter dem 25-Jäh­ri­gen be­leg­ten am Sonn­tag Richard Frei­tag, Freund und Andre­as Wel­lin­ger die Rän­ge sie­ben, neun und 13. „Ein Spit­zen­platz hät­te uns schon gut ge­tan. Es gibt aber zwei, drei Jungs, die der­zeit ei­ne Klas­se bes­ser sind“, sag­te Bun­des­trai­ner Wer­ner Schus­ter elf Ta­ge vor dem Tour­nee­Auf­takt in Oberstdorf. Der lang­ver­letz­te Freund, der am Sams­tag Zehn­ter ge­wor­den war, zeig­te auf­stei­gen­de Form, ver­gab mit ei­ner ver­patz­ten Lan­dung aber mehr.

Te­enager Pre­vc, am Vor­tag Zwei­ter, sieg­te sou­ve­rän vor Dop­pel-Olym­pia­sie­ger Ka­mil Stoch (Po­len). Im ers­ten Durch­gang ge­lang dem 17-Jäh­ri­gen mit 144 Me­tern ein Schan­zen­re­kord. Sein Bru­der Pe­ter (24) steckt da­ge­gen im Tief. Der Do­mi­na­tor des Vor­win­ters ver­pass­te als 33. erst­mals seit März 2014 den zwei­ten Durch­gang.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.