„Es macht ein­fach Spaß, hier zu spie­len“

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - SPORT -

BIBERACH - Ca­ri­na Witt­höft aus Ham­burg hat sich bei den 45. Deut­schen Ten­nis­meis­ter­schaf­ten in Biberach ih­ren ers­ten Ti­tel im Ein­zel ge­si­chert. Die 21-jäh­ri­ge Num­mer 1 der Setz­lis­te schlug Lau­ra Scha­eder aus Lein­gar­ten mit 6:7, 7:6, 6:3. Bei den Män­nern ge­wann der Stutt­gar­ter Micha­el Ber­rer (36), der nun sei­ne Kar­rie­re be­en­det, ge­gen Ma­xi­mi­li­an Mar­te­rer 6:7, 6:4, 6:3. Fe­lix Ga­ber hat sich mit der Sie­ge­rin un­ter­hal­ten. Frau Witt­höft, was be­deu­tet Ih­nen die­ser DM-Ti­tel? Ich freue mich to­tal. Es war das drit­te Mal, dass ich im Fi­na­le war. End­lich hat es ge­klappt. Wie schwer war es heu­te, den Sieg ein­zu­fah­ren? Sehr schwer. Lau­ra hat heu­te sehr gut ge­spielt. Am An­fang ha­be ich zu we­nig ge­macht, ge­gen En­de ging es dann ei­nen Tick leich­ter, aber es war wirk­lich ein sehr schwe­res Match. Wie ha­ben Sie die At­mo­sphä­re in Biberach er­lebt? Die At­mo­sphä­re war sehr gut, wie je­des Jahr. Ab dem ers­ten Tag ist hier vol­le Hüt­te, da macht es ein­fach Spaß zu spie­len. Au­ßer­dem ist das Pu­bli­kum sehr fair und un­ter­stützt im­mer bei­de Spie­le­rin­nen glei­cher­ma­ßen. Ich kom­me im­mer wie­der gern nach Biberach und möch­te am liebs­ten wie­der hier nächs­tes Jahr mei­nen Ti­tel ver­tei­di­gen. Was sind Ih­re Zie­le im kom­men­den Jahr als Nr. 86 der Welt? Sie wa­ren ja schon mal die Nr. 49. Bei den Grand-Slam-Tur­nie­ren best­mög­lich zu spie­len. Ei­ne be­stimm­te Rang­lis­ten­po­si­ti­on neh­me ich mir nicht vor. Vor al­lem will ich mein Spiel wei­ter ver­bes­sern. Wel­che Chan­cen rech­nen Sie sich aus, im Fe­bru­ar beim Fed Cup ge­gen die USA da­bei zu sein? Das kommt dar­auf an wie wir in Aus­tra­li­en ab­schnei­den. Es gibt in Deutsch­land vie­le gu­te Spie­le­rin­nen. Ich war im Fed Cup noch nie da­bei. Des­we­gen ha­be ich auch kei­ne Er­war­tungs­hal­tung. Wä­re ich da­bei, wür­de ich mich na­tür­lich sehr freu­en.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.