Ham­bü­chen siegt – wie Ker­ber und die Beach­vol­ley­bal­le­rin­nen

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - SPORT - FO­TO: DPA

BA­DEN-BA­DEN (SID) - Turn-Olym­pia­sie­ger Fa­bi­an Ham­bü­chen (im Bild zu­sam­men mit Freun­din Mar­cia), Ten­nis-Ass An­ge­li­que Ker­ber und das gol­de­ne Beach­vol­ley­ball-Duo Lau­ra Lud­wig/ Ki­ra Wal­ken­horst sind die Sport­ler des Jah­res 2016. Bei der Ga­la zur 70. Wahl wur­den die von mehr als 3000 Jour­na­lis­ten ge­wähl­ten Ath­le­ten am Sonn­tag in Ba­den-Ba­den aus­ge­zeich­net.

Bei den Män­nern ver­wies Rio-Reck­sie­ger Ham­bü­chen mit 3695 Punk­ten den Ti­tel­ver­tei­di­ger und Iron­man­ge­win­ner Jan Fro­de­no (2410) auf Platz zwei und hol­te sich zum zwei­ten Mal nach 2007 die Aus­zeich­nung. Drit­ter wur­de For­mel-1Welt­meis­ter Ni­co Ros­berg (1487), der Hor­ber Micha­el Jung, drei­ma­li­ger Olym­pia­sie­ger im Viel­sei­tig­keits­rei­ten, wur­de mit 875 Punk­ten Fünf­ter.

Das er­war­tet kla­re Er­geb­nis gab es bei den Frau­en: Die Welt­rang­lis­ten­ers­te Ker­ber kam auf 4664 Zäh­ler und ge­wann vor Bi­ath­le­tin Lau­ra Dahl­mei­er (1940) und Rad­sprint-Olym­pia­sie­ge­rin Kris­ti­na Vo­gel (1845). Die Aus­tra­li­an-Open und US-Open-Ge­win­ne­rin Ker­ber ist da­mit Nach­fol­ge­rin der Ku­gel­stoß-Welt­meis­te­rin Chris­ti­na Schwa­nitz. Bei den Mann­schaf­ten setz­ten sich die Beach­vol­ley­ball-Kö­ni­gin­nen Lud­wig und Wal­ken­horst (3898) durch, die in ei­ner ma­gi­schen Voll­mond-Nacht im Au­gust Olym­pia-Gold an der Co­paca­ba­na ge­holt hat­ten. Die Hand­bal­lEu­ro­pa­meis­ter und Olym­pia-Drit­ten um Trai­ner Da­gur Si­gurds­son lan­de­ten mit 3123 Punk­ten re­la­tiv klar da­hin­ter. Die Frau­en­fuß­ball-Olym­pia­sie­ge­rin­nen (2272) wur­den Drit­te. Bei der Wahl 2015 hat­ten die Kom­bi­nie­rer ge­won­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.