Ch­or­ge­mein­schaft glänzt mit be­son­de­rer Leis­tung

Mir­jam Schu­ma­cher be­rei­chert das Kon­zert des Gam­mer­tin­ger Chors

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - ALB/LAUCHERT - Von Sa­bi­ne Rösch

GAM­MER­TIN­GEN - Das dies­jäh­ri­ge Weih­nachts­kon­zert der Ch­or­ge­mein­schaft Gam­mer­tin­gen in der ka­tho­li­schen Stadt­pfarr­kir­che ist auch dank der So­lis­tin Mir­jam Schu­ma­cher an der Block­flö­te zum be­son­de­ren Hör­ge­nuss ge­wor­den. Die ge­frag­te So­lis­tin und mehr­fa­che Preis­trä­ge­rin von „Ju­gend mu­si­ziert“auf Lan­des- und auf Bun­des­ebe­ne trug ein Block­flö­ten So­lo aus „Der Fluy­ten Lust­hof“sou­ve­rän vor. Das Kon­zert war ein Bei­trag zum le­ben­di­gen Gam­mer­tin­ger Ad­vents­ka­len­der.

In der an­ge­nehm tem­pe­rier­ten Stadt­pfarr­kir­che zeig­ten die Sän­ger der Ch­or­ge­mein­schaft un­ter Lei­tung ih­res Chor­lei­ters Vol­ker Schnei­der ei­ne be­ein­dru­cken­de Leis­tung. In frü­he­ren Jah­ren war das tra­di­tio­nell am vier­ten Ad­vent statt­fin­den­de Weih­nachts­kon­zert öf­ters auch in die Rich­tung des Weih­nachts­sin­gens aus­ge­rich­tet, bei dem die Zu­hö­rer ger­ne zum Mit­sin­gen auf­ge­for­dert wa­ren. An­spruchs­vol­le Chor­li­te­ra­tur Die­ses Mal hat­te Mu­si­ker und Chor­lei­ter Vol­ker Schnei­der den kon­zer­tan­ten Cha­rak­ter ge­wählt. Bra­vou­rös er­füll­ten die knapp 40 Sän­ger den ho­hen An­spruch der Pas­tor­al­mes­se in G-Dur, ei­ne Mes­se für die hei­li­ge Ad­vents­zeit, von Kir­chen­kom­po­nist Ignaz Rei­mann. Die an­spruchs­vol­le Chor­li­te­ra­tur reih­te sechs Lie­der an­ein­an­der, be­gin­nend mit dem Ky­rie elei­son, Glo­ria in ex­cel­sis deo, Cre­do in unum, Sanc­tus, Be­ne­dic­tus und ab­schlie­ßend mit Ag­nus dei.

Er­öff­net wur­de der Abend mit zwei Weih­nachts­gra­dua­li­en, was ein Zwi­schen­ge­sang in der rö­misch-ka­tho­li­schen Li­t­ur­gie be­deu­tet. „Chris­tus ist uns ge­bo­ren“und „Sagt, ihr Hir­ten“lau­te­ten die er­öff­nen­den Ti­tel. Dar­an an­schlie­ßend trat die So­lis­tin Mir­jam Schu­ma­cher aus Bitz, die Block- und Tra­vers­flö­te stu­diert, zu­sam­men mit Chor­lei­ter Vol­ker Schnei­der auf. Die jun­ge Stu­den­tin ist ehe­ma­li­ge Schü­le­rin von Chor­lei­ter Vol­ker Schnei­der, der am Ebin­ger Gym­na­si­um Mu­sik­un­ter­richt gibt. Sie nahm ger­ne die Ge­le­gen­heit wahr, zu­sam­men mit ih­rem ehe­ma­li­gen Leh­rer auf­zu­tre­ten.

Als ge­mein­sa­mes Stück wähl­te Schnei­der die Bach-So­na­te in g-Moll für Flö­te und Cem­ba­lo (Kla­vier/ V.Schnei­der), wel­che das Got­tes­haus er­füll­te. Ver­schie­de­ne mu­si­ka­li­sche Tem­pi, vom lang­sa­men Ad­a­gio über An­dan­te bis zum Al­le­gro be­glei­te­ten das ein­drucks­voll vor­ge­tra­ge­ne Stück. Nach der Pas­tor­al­mes­se trat die be­gab­te Flö­tis­tin al­lei­ne in den Al­tar­raum und be­rühr­te die Zu­hö­rer mit ih­rem Block­flö­ten­so­lo „Der Fluy­ten Lust­hof “des be­rühm­ten Block­flö­ten­spie­lers Ja­cob van Eyck (1590-1657). Ab­ge­run­det wur­de der Kon­zert­abend vom ge­misch­ten Chor, der von Jo­hann Fried­rich Reichard „Hei­li­ge Nacht“sang, ge­folgt von „Eh­re sei Gott in der Hö­he“des Kom­po­nis­ten Carl Stein und schließ­lich noch die „Hei­ligs­te Nacht“von Jo­seph Haydn.

Stadt­pfar­rer Wolf­gang Dre­scher be­dank­te sich herz­lich für den be­sinn­lich mu­si­ka­li­schen Ak­zent und füg­te den Ge­dan­ken­im­puls des Ta­ges an. Die Kon­zert­be­su­cher woll­ten den Chor na­tür­lich nicht oh­ne Zu­ga­be ge­hen las­sen. Vor­stand Chris­toph Syl­la be­dank­te sich eben­falls bei den Zu­hö­rern und for­der­te da­zu auf, je­der­zeit ger­ne bei ei­ner Pro­be der Ch­or­ge­mein­schaft, die im­mer mitt­wochs statt­fin­de, vor­bei­zu­kom­men. Für das nächs­te Jahr sei wie­der ein Chor­pro­jekt ge­plant, kon­kre­te Ge­dan­ken dar­über wer­de sich der Chor zu Be­ginn des Jah­res ma­chen, er­klär­te der Vor­stand im Ge­spräch nach dem Kon­zert.

FOTO: SA­BI­NE RÖSCH

Die rund 40 Sän­ger der Ch­or­ge­mein­schaft Gam­mer­tin­gen füh­ren ei­ne Pas­tor­al­mes­se und wei­te­re an­spruchs­vol­le Kom­po­si­tio­nen auf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.