Haft­stra­fe nach Er­pres­sung des FC Bay­ern

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - JOURNAL -

MÜNCHEN (dpa) - Weil er ver­sucht hat, den FC Bay­ern um drei Mil­lio­nen Eu­ro zu er­pres­sen, muss der als „Be­sen­stiel­räu­ber“in den 1990erJah­ren be­kannt ge­wor­de­ne Mann er­neut hin­ter Git­ter. Er wur­de am Di­ens­tag in München zu vier Jah­ren und zehn Mo­na­ten Haft ver­ur­teilt.

In den 1990er-Jah­ren hat­te er zahl­rei­che Ban­ken im Raum München und im Ober­land über­fal­len. Er sperr­te da­bei Bank­an­ge­stell­te in Putz­räu­me und blo­ckier­te die Tür mit ei­nem Be­sen­stiel. Da­für kas­sier­te er 13 Jah­re und sechs Mo­na­te Haft. Im ver­gan­ge­nen Fe­bru­ar hat er dann er­folg­los ver­sucht, den deut­schen Fuß­ball-Re­kord­meis­ter zu er­pres­sen. Sei­ne For­de­rung un­ter­leg­te er mit Dro­hun­gen: even­tu­ell ein An­schlag, oder zu­min­dest ei­ne In­for­ma­ti­on an die Pres­se. „Die Ge­fahr lau­ert im­mer und übe­r­all, Tag und Nacht“, schrieb er et­was va­ge. „Vi­el­leicht kreist ei­ne fern­ge­steu­er­te Droh­ne über den par­ken­den Au­tos vor dem Sta­di­on.“Zu Pro­zess­be­ginn hat er die Tat ge­stan­den. Er be­grün­de­te sie mit sei­ner de­so­la­ten fi­nan­zi­el­len La­ge.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.