Ho­tel mit Schloss­blick für Meß­kirch

Süd­ost­lich der Stadt ist ein Gäste­haus mit gro­ßem Re­stau­rant ge­plant

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - MESSKIRCH - Von An­na-Le­na Buch­mai­er

MESSKIRCH - Ein In­ves­tor möch­te süd­öst­lich der Stadt Meß­kirch ein Ho­tel mit an­ge­glie­der­tem Re­stau­rant bau­en. Der Ge­mein­de­rat hat ges­tern Abend der mitt­ler­wei­le drit­ten Än­de­rung des Flä­chen­nut­zungs­plans für die­ses Are­al zu­ge­stimmt und da­mit den Grund­stein für das Vor­ha­ben ge­legt. Die Än­de­rung ist auch in­so­fern von Be­deu­tung, als dass auf dem Ge­biet ein wei­te­res Wohn­ge­biet ent­ste­hen soll. Der In­ves­tor der Gas­tro­no­mie ist der ört­lich be­kann­te Her­bert Al­ber, der in Ren­gets­wei­ler ein Me­tall­ver­ar­bei­tungs­un­ter­neh­men führt. Für Ge­sprächs­be­darf im Gre­mi­um sorg­te das be­nach­bar­te Schüt­zen­haus und die Fra­ge, wie man für ei­ne Ge­räusch­däm­mung für die Ho­tel­gäs­te sor­gen könn­te, oh­ne dem Schüt­zen­ver­ein ei­ne fi­nan­zi­el­le Be­las­tung auf­zu­bür­den.

Ein biss­chen er­in­nert es an die Oper in Sydney: Dach­gie­bel schie­ben sich geo­me­trisch ver­setzt in­ein­an­der, an der Nord-West­sei­te ist ei­ne Pan­ora­ma­ver­gla­sung mit frei­er Sicht auf die Alt­stadt und das Schloss an­ge­dacht. Auf der An­hö­he an der Stra­ße Sand­bühl­weg/Haupt­bühl­weg will Her­bert Al­ber aus Ren­gets­wei­ler ein Re­stau­rant mit 120 Plät­zen mit an­ge­glie­der­tem, klei­ne­ren Gäste­haus mit 50 Bet­ten bau­en. Die bei­den Ge­bäu­de bil­den op­tisch ei­ne Ein­heit, sind aber räum­lich von­ein­an­der ge­trennt. Da­zwi­schen soll ein Bier­gar­ten sei­nen Platz fin­den. Zum Re­stau­rant ge­hö­ren ein Spiel­platz und ein Park­platz. Am Di­ens­tag ist das Vor­ha­ben dem Meß­kir­cher Stadt­rat in öf­fent­li­cher Sit­zung vor­ge­stellt wor­den. Mit mehr­heit­li­chem Be­schluss bei zwei Ge­gen­stim­men ha­ben die Rä­te nun die Vor­aus­set­zung für wei­te­re Pla­nun­gen ge­schaf­fen. Auch der ge­mein­sa­me Aus­schuss der Ver­wal­tungs­ge­mein­schaft Meß­kirch-Lei­ber­tin­gen-Saul­dorf gab im An­schluss an die Sit­zung sein Ein­ver­ständ­nis für die Plä­ne.

Bür­ger­meis­ter Ar­ne Zwick zeig­te sich über­zeugt vom Bau­vor­ha­ben. Es sei er­freu­lich, dass der In­ves­tor die An­re­gun­gen der Stadt, ein Ho­tel zu er­rich­ten, er­hört ha­be. Der Be­reich, der spä­ter zum Bau­platz wer­den soll, ver­fügt bis­lang über kei­nen Sied­lungs­cha­rak­ter, wes­halb ein Flä­chen­nut­zungs­plan von Nö­ten sei. Das Are­al soll städ­te­bau­lich an das be­ste­hen­de Wohn­ge­biet an­ge­bun­den wer­den. Ab­zwei­gend von der Stra­ße Am Haupt­bühl sol­len or­tho­go­nal zur Sch­ner­kin­ger Stra­ße neue Bau­grund­stü­cke ent­ste­hen. Lang­fris­tig ist zu­dem ei­ne An­bin­dung über die Pful­len­dor­fer Stra­ße ge­dacht.

Laut Zwick kön­ne noch nicht kon­kret vor­her­ge­sagt wer­den, wie groß das Wohn­ge­biet wer­den soll, das er­ge­be sich aus dem Wohn­flä­chen­be­darf. Als „Eye­cat­cher auf dem Berg“und ei­ne „Per­spek­ti­ve für die Stadt­ent­wick­lung“be­zeich­ne­te der Bür­ger­meis­ter das Vor­ha­ben. Die Ver­wal­tung se­he das Pro­jekt als High­light, als gro­ßen Ge­winn für den Tou­ris­mus so­wie „idea­le Er­gän­zung für die Ver­mark­tung des Schlos­ses“. Im Ver­lauf des kom­men­den Jah­res sol­len der Flä­chen­nut­zungs- und Be­bau­ungs­plan auf den Weg ge­bracht wer­den. „Vor Mit­te 2018 gibt es ver­mut­lich kein Pla­nungs­recht“, sag­te Zwick. Zwei Ge­mein­de­rä­te äu­ßern Be­den­ken Be­den­ken hat­ten zu­nächst die Ge­mein­de­rä­te Joa­chim Bach (FWV) und An­ge­la And­res (SPD), sie hät­ten sich mehr Zeit bis zur Ab­stim­mung ge­wünscht. „Ein Ho­tel mit Schüt­zen­haus da­ne­ben, das geht nicht. Der Ver­ein kann doch die Ge­räusch­däm­mung nicht al­lein zah­len.“Das glei­che Pro­blem se­he er we­gen des ge­plan­ten Wohn­ge­biets. Zwick er­klär­te, um De­tails wol­le man sich spä­ter küm­mern, man wol­le auch mit Be­trof­fe­nen re­den, zu­nächst sei es je­doch wich­tig, den Plan auf den Weg zu brin­gen – die Än­de­rung des Plans be­nö­ti­ge man „so oder so“.

Ge­mein­de­rä­tin In­sa Bix (CDU) sah im Pro­jekt „gro­ße Chan­cen“, wes­we­gen es ge­recht­fer­tigt sei, schnell zu han­deln.

SYMBOLFOTO: OLI­VER BERG/DPA

Mit der Än­de­rung des Flä­chen­nut­zungs­plans hat der Ge­mein­de­rat grü­nes Licht für die Plä­ne ei­nes In­ves­tors aus Ren­gets­wei­ler ge­ge­ben, ein Ho­tel mit Blick auf die Alt­stadt und das Schloss zu bau­en.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.