Spvgg. FAL auf Ach­ter­bahn­fahrt

Fuß­ball-Lan­des­li­ga-Zwi­schen­bi­lanz: Rot-Weiß Sa­lem von der Win­ter­pau­se ge­stoppt

Schwaebische Zeitung (Messkirch) - - REGIONALSPORT - Von Oli­ver Koth­mann

PFUL­LEN­DORF - Die Ama­teur-Fuß­bal­ler sind in der Win­ter­pau­se, so auch die Lan­des­li­gis­ten. Die Schwä­bi­sche Zei­tung zieht Zwi­schen­bi­lanz. Heu­te: Der ab­stiegs­be­droh­te FC Rot-Weiß Sa­lem, der sei­ne Aus­gangs­la­ge für den Kampf um den Klas­sen­er­halt im Früh­jahr mit ei­ner star­ken Se­rie vor der Win­ter­pau­se noch­mal deut­lich ver­bes­sert hat. Und Ver­bands­li­ga-Ab­stei­ger Spvgg FAL, der es nach ful­mi­nan­tem Sai­son­start an Kon­stanz ver­mis­sen ließ.

Per­so­nel­le Eng­päs­se be­kla­gen ei­gent­lich al­le Ama­teur-Mann­schaf­ten: Aus be­ruf­li­chen, fa­mi­liä­ren, ge­sund­heit­li­chen oder sons­ti­gen gu­ten Grün­den sind die Ka­der der Teams oft knapp be­stückt. Be­son­ders ex­trem stellt sich die Si­tua­ti­on in­des Jahr für Jahr beim FC Rot-Weiß Sa­lem dar. Ins­be­son­de­re in den Som­mer­mo­na­ten muss dort vor al­lem ur­laubs­be­dingt re­gel­mä­ßig der Per­so­nal­not­stand aus­ge­ru­fen wer­den. Trai­ner Michael Krau­se: „Das hat da­mit zu tun, dass wir auch ei­ni­ge äl­te­re Spie­ler im Ka­der ha­ben, die eben auch fa­mi­liä­ren Ver­pflich­tun­gen nach­kom­men müs­sen.“

Wie auch im­mer: Auch in die­ser Sai­son leg­ten die Rot-Wei­ßen mal wie­der ei­nen ful­mi­nan­ten Fehl­start in die Run­de hin: Der ers­te Sai­son­sieg ge­lang erst am 8. Spiel­tag zu Hau­se mit 3:1 ge­gen die SG Det­tin­gen/Din­gels­dorf.

Doch es folg­te wei­ter­hin mehr Schat­ten als Licht, auch weil in je­nem Spiel auch noch Of­fen­siv­schlüs­sel­spie­ler Sa­bi­no Pas­qua­le we­gen ei­ner - nach Sa­le­mer Ein­schät­zun­gen voll­kom­men un­be­rech­tig­ten ro­ten Kar­te - wo­chen­lang aus­fiel.

Der nächs­te Drei­er ge­lang erst wie­der am 14. Spiel­tag im Ul­ti­ma­ti­vKel­ler­du­ell ge­gen Schluss­licht DJK Vil­lin­gen, das mit 1:0 ge­won­nen wur­de. Es folg­te noch ein her­ber Rück­schlag in der Wo­che dar­auf mit ei­ner 0:5-Nie­der­la­ge beim FC Scho­nach. Da­nach fei­er­te Rot-Weiß in fünf Spie­len bis zur Win­ter­pau­se drei Sie­ge und schaff­te ge­gen die Spit­zen­mann­schaf­ten FC Ra­dolf­zell und FC Sin­gen je­weils ein Un­ent­schie­den.

Nur die Win­ter­pau­se, so schien es, konn­te die Sa­le­mer nun zu­letzt stop­pen. Michael Krau­se: „Wenn wir nur ein oder zwei Leu­te er­set­zen müs­sen, dann ha­ben wir im­mer gu­te Chan­cen zu punk­ten. Wenn wir aber je­de Wo­che fünf oder sechs Spie­ler er­set­zen müs­sen, dann schlägt sich das na­tür­lich auch ne­ga­tiv in den Re­sul­ta­ten nie­der. Die Au­to­ma­tis­men grei­fen dann ein­fach nicht so.“

Im Vor­jahr konn­te sich RWS am letz­ten Spiel­tag mit ei­nem Sieg in Stockach ret­ten. Ob’s die­ses Jahr wie­der gut geht, bleibt ab­zu­war­ten. Au­to­ma­tis­men gibt’s da je­den­falls auch nicht. Trotz des kla­ren Auf­wärts­trends steht Sa­lem noch im­mer auf dem dritt­letz­ten Ta­bel­len­platz. Und mit bis zu fünf Ab­stei­gern ist in die­ser Spiel­zeit zu rech­nen.

Tur­bu­lent ging es bei der Spvgg FAL nach dem Ab­stieg aus der Ver­bands­li­ga Süd­ba­den in der ver­gan­ge­nen Sai­son zu. Der neu ver­pflich­te­te Trai­ner Tho­mas Ar­de­ma­ni be­kam an­ge­sichts des ein oder an­de­ren Spie­ler­ab­gangs bei FAL kal­te Fü­ße und warf das Hand­tuch noch vor dem Sai­son­start. Mit Chris­ti­an Bel­ger zau­ber­ten Fuß­ball-Ab­tei­lungs­lei­ter Al­f­red Kel­ler und Kol­le­gen dann auf die Schnel­le ei­nen Nach­fol­ger aus dem Hut. Bel­ger hat­te bis Herbst 2015 die SG Det­tin­gen/Din­gels­dorf trai­niert, muss­te dort aber nach we­ni­gen Wo­chen ge­hen. Der ALi­zenz­in­ha­ber und ehe­ma­li­ge DFBStütz­punkt­trai­ner, der als Spie­ler von Ein­tracht Frankfurt (U19), FC Augs­burg, Slask Wro­claw und FC Kreuz­lin­gen auch auf Pro­fi­ni­veau kick­te, leg­te dann mit sei­ner Mann­schaft ei­ne ech­ten Ra­ke­ten­start hin, ge­wann die ers­ten fünf Spie­le in Fol­ge und grüß­te von der Ta­bel­len­spit­ze. Doch dann be­gann die Ach­ter­bahn­fahrt bei FAL, die bis zur Win­ter­pau­se an­dau­ern soll­te: Drei Nie­der­la­gen in Se­rie zeig­ten, wie groß die Ab­hän­gig­keit von Leis­tungs­trä­ger und Top­tor­jä­ger Mark Bur­gen­meis­ter ist, der sich in die­ser Sai­son mit hart­nä­cki­gen Hüft­pro­ble­mem her­um­quält. Fehl­te er, blieb meist auch der Er­folg aus.

FAL fing sich, schaff­te un­ter an­de­rem am Dop­pel­spiel­tag 12. und 13 mit ei­nem 4:1-Heim­sieg ge­gen Auf­stiegs­aspi­rant FC Ra­dolf­zell und ei­nem 5:2 beim FC Scho­nach re­spek­ta­ble Re­sul­ta­te und schob sich durch wei­te­re Sie­ge bis zum 15. Spiel­tag wie­der auf Platz zwei zu­rück. Dann aber setz­te er­neut ei­ne ra­san­te Tal­fahrt ein, die ein­her­ging mit dem mehr­wö­chi­gen ur­laubs­be­ding­ten Aus­fall von Ab­wehr­chef Da­ni­el Höf­ler und dem ver­letz­ten Mark Bur­gen­meis­ter. Durch vier Nie­der­la­gen in Fol­ge rutsch­ten die Gelb-Blau­en bis auf Rang sechs ab.

In die Win­ter­pau­se ver­ab­schie­de­te sich die Mann­schaft nach ei­nem Aus­wärts­sieg in Löf­fin­gen zu­letzt dann mit ei­ner 0:3-Nie­der­la­ge bei Bel­gers Ex-Club Det­tin­gen/Din­gels­dorf. Fuß­ball­ab­tei­lungs­lei­ter Al­f­red Kel­ler brin­gen die Plei­ten­se­ri­en nicht um den Schlaf: „Die Grün­de sind per­so­nel­ler Na­tur. Da kann man nicht viel ma­chen. Mit dem bis­he­ri­gen Ver­lauf sind wir un­ter die­sen Um­stän­den hoch­zu­frie­den.“Ein Auf­stiegs­platz sei oh­ne­hin nicht das Ziel: „Wir wol­len aber ver­su­chen, mit mehr Kon­stanz in der Rück­run­de un­ter die ers­ten Fünf zu kom­men.“

ARCHIVFOTO: KARL-HEINZ BODON

Wenn Ab­wehr­chef Da­ni­el Höf­ler (Mit­te, wei­ßes Dress) bei der Spvgg FAL fehlt, setzt es zu­meist Nie­der­la­gen. Ähn­lich groß ist die Ab­hän­gig­keit der Fri­ckin­ger von Tor­jä­ger Mark Bur­gen­meis­ter, der sich mit Hüft­pro­ble­men durch die Sai­son schleppt, den­noch aber schon wie­der 18 Sai­son­tref­fer auf dem Kon­to hat.

SZ-ARCHIV: BODON

Grund zum Ju­beln hat­ten die Spie­ler des FC Rot-Weiß Sa­lem (Bild­mit­te Ni­k­las Bu­n­e­ta nach dem 1:0 beim 2:0Sieg ge­gen den FV WaRe) nach mi­se­ra­blem Sai­son­start vor al­lem zum En­de der ers­ten Halb­se­rie. Doch noch im­mer ste­hen die Sa­le­mer auf ei­nem von mög­li­cher­wei­se bis zu fünf Ab­stiegs­plät­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.